HoGeSa

Die Identität der weißen Europäer

YHVH, der lebendige Gott, dessen einzig gezeugter Sohn Christus Immanuel ist, zeigt Dir in Seiner Heiligen Schrift, wer Du bist.

Weiße Europäer sind die vor 2.700 Jahren verstreuten 10 Stämme des Hauses Israel.

 

The 13 Tribes of Jacob-Israel

This website is dedicated to the education of the Children of YHVH (pronounced „Yah-Way“) The White Western European people and nations, including the United States And Iceland, who are the Sons and Daughters of YAHWEH who are of the House of Jacob-Israel and are the House of Judah (not the Jews of today).

1 – Reuben = Holland
2 – Simeon = Spanien
3 – Judah = Germanische Staaten: Deutschland und Weißrussland sowie Irland und Schottland – das sind also die Judäer (hat mit Juden nichts zu tun!)
4 – Zebulun = Frankreich
5 – Issachar = Finbland
6 – Dan = Dänemark
7 – Gad = Italien
8 – Asher = Schweden
9 – Naphtali = Norwegen
10-Benjamin = Island
11-Ephraim = England
12-Manasseh = Amerika

Der 13. Stamm waren die Leviten, welche laut Prophezeiung keine Nation werden sollten, weil es der Stamm der Priester war, um den herum der Rest der Stämme sich befindet.

Einige von ihnen, Christen aller Denominationen, sind eines Tages weiter gezogen,.. über den großen Teich und gründeten neue, ursprünglich christliche Staaten: die Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien.

HEUTE: DIE SIMULATION EINER ZIVILISATION

Anläßlich des Vortrages von Peter Feist

folgende, auf Tatsachen beruhende Schlussfolgerung:

Wir leben nicht mehr in einer Gesellschaft, die man Zivilisation nennen könnte.  

Wir leben in einer Zivilisations-Simulation.

Ausgehend von P. Feists Vortrag, hier dazu meine Begründung:

Die Simulation einer Zivilisation.

Ab Min. 16:46 spricht Hr. Feist davon, daß „dem Staat Presseorgane gehören“, und davon, daß „der Staat nur ein Interesse habe: seinen Machterhalt“. Hier liegt eine, wohl unbeabsichtigte Verwechslung vor: der Staat IST nach weltweit anerkannter „3 Elemente Völkerrechtslehre“: ein Staatsvolk plus einer Verfassung plus einem Staatsgebiet. Fehlt nur eines der drei Elemente, existiert kein Staat.

Siehe juristische Fakten hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Drei-Elemente-Lehre

Der Staat ist also nicht alleine die Regierung plus Parteien plus Medien plus Gewerkschaften plus Amtskirchen plus Antifa plus Banken plus Wirtschaftsmonopolen plus Regierungswissenschaftlern.

Der Staat besteht nicht nur aus den letztgenannten Partikularinteressen, auch wenn sie noch so viele Schreihälse und irrationales Geschwätz ins Feld führen.

Friedlich demonstrierendes Volk, ohne das ein Staat nicht existiert.

Friedlich demonstrierendes Volk, ohne das ein Staat nicht existiert.

Rechtsgrundsatz: „Wenn das Recht in einem einzigen Fall ungestraft gebrochen werden kann, ist es nichts mehr wert.“ Merke auf: das Recht wurde bereits mehrfach ungestraft gebrochen; d.h. wir leben nicht mehr in einer Zivilisation.

corruption

Ob man diesen Zustand der Rechtlosigkeit nun Diktatur, Totalitarismus oder Terrorismus nennt, mag man diskutieren, am Zustand ändert der Name nichts.

„Das Recht auf individuelle Freiheit findet da seine Grenze, wo das Recht des anderen betroffen ist.“

Vieler meiner Rechte, die mir zuerst von meinem Schöpfergott Jesus Christus gegeben wurden, und die die Regierungen u. die Gerichte, der Justiz- u. Verwaltungsapparat, sowie die Polizeien zu verteidigen haben, werden permanent gebrochen.

Gebrochen werden ebenfalls täglich Rechte der Menschen aus dem überpositiven Naturrecht, dem Grundgesetz, der Europäischen Menschenrechtskonvention, dem BGB, dem FamFG, dem UN-Zivilpakt.

Leider interessiert das kaum jemanden u. niemand verhaftet Gesetzesbrecher. Aber wenn Menschen selber von staatlichem oder staatssimulativem Gesetzesbruch betroffen sind, dann ist der Aufschrei groß, die Empörung und noch mehr die Hilflosigkeit.

korrupt: Verb; unehrenhaftes Handeln im Austausch für Geld oder Privilegien zu bewirken.

korrupt: Verb; unehrenhaftes Handeln im Austausch für Geld oder Privilegien zu bewirken.

Es ist eine sehr traurige Tatsache: es gibt unter uns Hunderttausende, wenn nicht Millionen Menschen, die unter organisiertem, ungestraftem Gesetzesbruch leiden.

Unschuldiges Opfer einer korrupten Zivilisation

Unschuldiges Opfer einer korrupten Zivilisation

Eine Zivilisation existiert in Wahrheit nicht mehr, nur noch die Simulation einer Zivilisation, die unecht ist, heuchlerisch, wahrheitswidrig.

Recht und Zivilisation müßen verteidigt werden.

Der rechtlose Zustand wird so lange andauern, bis sich ausreichende Kräfte im rechten Bekenntnis zusammen finden, die die Herrschaft des Rechtes wieder aufrichten.

Der „Feind“ ist: die De-Christianisierung der Politik durch Menschen.

Drei von multiplen Ursachen für De-christianiserung u. neuen Totalitarismus

Drei von multiplen Ursachen für De-christianiserung u. neuen Totalitarismus

Als biblisch geschulter Christ verweist der Autor auf die Aussagen des Neuen Testamentes:

Ephesians 6:12 „For we wrestle not against flesh and blood, but against principalities, against powers, against the rulers of the darkness of this world, against spiritual wickedness in high places.“ KJB

„Denn unser Kampf ist nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Fürstentümer, wider die Gewalten, wider die Weltbeherrscher dieser Finsternis, wider die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Örtern.“ Elberfelder Bibel

Dies bedeutet nicht, Gesetzesbrecher ungestraft herum laufen zu lassen, denn „tolerante Tatenlosigkeit“  würde sie dazu ermutigen, weitere Verbrechen zu begehen, u. noch mehr Menschen zu schädigen, unter denen auch Du selbst, deine Kinder oder deine Frau, deine Eltern oder deine Freunde sein könnten.

Christliche Nächstenliebe ist nicht grenzenlose Toleranz.  Nächstenliebe fängt bei sich selbst u. der eigenen Familie an, u. Jesus Christus hat definiert, was Nächstenliebe ist. Lesen Sie dazu meinen Aufsatz: „Sollen Christen böse Menschen lieben?“

Link: https://jaegercvm2.wordpress.com/2014/12/21/sollen-christen-bose-menschen-lieben/

BEWEISE: Evangelische Kirche (EKD) fördert Islamisierung

Im folgenden offenen Brief v. H. Penner an den Vorsitzenden der EKD, Bedford-Strohm, werden Tatsachen genannt, die beweisen: die EKD fördert die Islamisierung Deutschlands. Für jeden gläubigen evangelischen Christen ist damit die Schwelle zum Austritt  aus der EKD überschritten.

Offener Brief an:

Herrn Landesbischof Dr. Bedford-Strohm, Vorsitzender des EKD-Rates
v. Hans Penner, ehemal. CDU Politiker

Sehr geehrter Herr Dr. Bedford-Strohm,

unsere hohe Lebensqualität beruht auf der christlich-abendländischen Werteordnung. Wir befinden uns in einem ernsten Kulturkonflikt zwischen Christentum und Islam. Extrapoliert man die bisherige Entwicklung, muß in absehbarer Zeit mit einem islamischen Deutschland gerechnet werden, also mit dem Ende von Freiheit und Wohlstand. Jeder politisch wache Bürger wird die Frage stellen, wie sich die Evangelische Kirche in diesem Konflikt verhält. Diese Frage läßt sich anhand von Fakten beantworten.

1. Es kann kein Zweifel daran bestehen, daß die Definition des Antichrists durch den Apostel Johannes auf den Islam zutrifft. Wer den Islam fördert, unterstützt den Antichrist. Jedes Minarett erklärt den Christusglauben zur Blasphemie. Täglich werden Christen um ihres Glaubens willen durch Muslime ermordet.

2. Am 10.03.2013 hat der Imam Idriz in der Münchner St.Lukas-Kirche in einem Abendmahlsgottesdienst über dieses Koranwort gepredigt: „Er (Allah) ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf dass Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge“ (Sure 48, Vers 28).

3. Als bayerischer Landesbischof haben Sie Ihr Wohlgefallen über diesen Auftritt des Imam in einer evangelischen Kirche geäußert. Es kann überhaupt kein Zweifel daran bestehen, daß Sie sich damit in dem gegenwärtigen Kulturkampf auf die Seite des Islam gestellt haben.

4. Sie wurden in Kenntnis dieses Sachverhaltes in das höchste Amt der Evangelischen Kirche gewählt.

5. Der badische Landesbischof Dr. Engelhardt hatte in einem Grußwort an die Muslime gesagt: „Der Rat der EKD will ein zuverlässiger Partner der islamischen Welt sein“. Partnerschaft bedeutet Unterstützung. Der Rat der EKD unterstützt demnach die Ermordung von Christen um ihres Glaubens willen.

6. Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Dr. Käßmann hat in Chrismon 6/2013 geschrieben: “ Ich freue mich, dass Lehrerinnen und Lehrer für Islam in Deutschland ausgebildet werden… Dieser Glaube darf und muss reflektiert weitergegeben und unterrichtet werden.“ Die „Reformationsbotschafterin“ der EKD freut sich über die Ausbreitung der Lehre, daß der Glaube an Jesus Christus als den Sohn Gottes Gotteslästerung sei.

7. In einem SPIEGEL-Interview hat Frau Dr. Käßmann verkündet, daß Joseph der leibliche Vater von Jesus gewesen sei. Damit bestreitet sie ebenso wie der Islam die Gottessohnschaft von Jesus Christus und erklärt das Apostolische Glaubensbekenntnis, das die Christen aller Konfessionen eint, für falsch. Demnach ist sie keine Christin.

8. Die Behauptung des hessischen Kirchenpräsidenten „Niemand muss in Deutschland eine Islamisierung oder eine Überfremdung fürchten“ ist falsch. Es gibt in Deutschland eine islamische Parallelgesellschaft. Es gibt islamische Stadtteile, die der deutschen Gerichtsbarkeit entzogen sind und in die sich deutsche Polizei nicht hineinwagt.

Kann man noch deutlicher belegen, daß die EKD keine christliche Kirche ist, sondern ein Religionsverein?

Es gibt eine Minderheit von evangelischen Pfarrern, die am Apostolischen Glaubenbekenntnis festhalten. Es ist jedoch nicht bekannt, daß diese Pfarrer gegen die Leitung der EKD protestieren. Deshalb muß die Frage gestellt werden, ob diesen Pfarrern wirklich die Wahrheit des Evangeliums am Herzen liegt.

Besorgniserregend ist, daß weder Politiker noch Theologen willens oder fähig sind, die Existenzfragen unseres Volkes sachlich zu erörtern. Jeder denkt nur an seine gesellschaftliche Geltung.

Christen, die ihren Glauben ernstnehmen, müssen sich fragen, ob sie unter diesen Umständen eine Finanzierung der Evangelischen Kirchen durch ihre Mitgliedschaft noch verantworten können.

Ich hoffe auf eine Verbreitung dieses Schreibens, das auch im Internet steht unter http://www.fachinfo.eu/bedford.pdf.

In Betroffenheit
Hans Penner
———————–

Ende d. offenen Briefes

———————–

Wer sich weiter informieren möchte, z.b. über manipulierte Petitionen gegen PEGIDA, der schalte hier hin: http://www.zukunftskinder.org/?page_id=48176

 

Glaubenskrieg auf deutschem Boden

11.12.2014

PEGIDA u. HoGeSa wenden sich auch gegen Glaubenskriege auf deutschem Boden, wie man in diesem Video der Veranstaltung vom 8. Dez. 2014 in Dresden sehen kann:

Der europäische Glaubenskrieg findet bereits statt gegen Christen, bzw. gegen die freiheitliche Zivilisation des christlichen Abendlandes.

Jesus Christus, nicht heutige Amtskirchen, hat mit Seinen biblischen Lehren den „geistigen Nährboden“ geschaffen, der die vielen Freiheiten Westeuropas ermöglichte u. den zivilisatorischen Aufschwung, den Westeuropa (!), das christliche Abendland,  in den vergangenen 14 Jahrhunderten nahm, hinsichtlich demokratischer Machtbeteiligung, Wissenschaft, Technologie, verfassungsgemäßer, republikanischer Staatsorganisation, Bildung für alle, … um nur einige positive Fortschritte zu nennen, von denen andere Zivilisationen noch weit entfernt sind.

Auch Sozialversicherungen, Krankenversicherung, Rentenversicherung,  Mutterschutz, etc. sind „Produkte“ des christlichen Abendlandes, nicht die anderer Zivilisationen.

Die Achtung der Frau u. Mutter kommt nicht aus dem Heidentum, sondern aus den Lehren Jesu Christi.

Sie sind die Lehren der Freiheit u. Nächstenliebe, nicht der Unfreiheit, der bedingungslosen, naiven Fremdenliebe u. des Mordens sogenannter „Ungläubiger“.

Christus lehrt Nächstenliebe, u. unsere Nächsten, das sind zunächst unsere Familie, unser Volk, unsere Glaubensgeschwister.

Ja, zu Unrecht verfolgte Menschen sollen Hilfe erfahren von Christen, doch inländische u. ausländische Kriminelle gehören vor Gericht.

Der Glaubenskrieg gegen das europäische Christentum wird geführt von vielen, nicht allen, Leuten der politischen Elite, die sich in verschiedenen Geheimgesellschaften organisiert hat, in denen nicht Jesus Christus verehrt wird, sondern sein Widersacher Satan.

Wieso machen angeblich christliche Amtskirchenvertreter dabei mit, das christliche Abendland  zu islamisieren?

1. Mitgliedschaft in Geheimgesellschaften.

Apostel Paulus schrieb: „Das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon an der Arbeit.“ D.h. auch die Unterwanderung der Christengemeinde durch Irrlehrer. Lies die NT Apostelgeschichte aufmerksam, es ist öfter die Rede von Irrlehrern, die sich in die Christengemeinde eingeschlängelt haben. Heute ist der Vatican voll davon. „Datt glaubse nich“? Dann höre mal diesem gut informierten Mann 10 Minuten zu:

2. Grund

Das Bündnis zwischen Kirchen und BRD-Parteien: Staatskirchen bedeuten gute finanzielle Versorgung, Privilegien u. Ehrungen sowohl für Politiker als auch für Kirchenfürsten, ein bequemes Leben und Ansehen.

3. Falsch verstandene Toleranz.

Wir Deutschen wollen nicht vergessen, daß Menschen auch geistige Wesen sind, nicht nur Körper, u. so jeder Kampf zuerst ein geistiger Kampf ist.

Die Geschichte beweist es, jedenfalls mir, (u. ich habe bis zum Anfang in dieses Zeitalter hineingeschaut) dass den Gutmütigen, den Tugendhaften, denjenigen, die Wahrheit u. geistige Qualitäten leben wollen, der physische Kampf fast immer  aufgezwungen wird, wenn der Feind sich stark genug fühlt.

Bilder des Grauen u. der Folter aus dem dreissigjährigen Krieg:

Mehr dieser Bilder aus dem 30 jährigen Glaubenskrieg kannst du hier sehen u. auch viel mehr dazu lesen: http://www.milger.de/dkbilder.htm

Wie gesagt, zieht sich dieser Krieg durch die Weltgeschichte hindurch. Alle historisch relevanten Völker haben ihn erlebt und erleben ihn immer noch, Generation für Generation.  Da kommt die Frage auf: wie kann das sein? Wer bekämpft die Wahrheit u. die Gutmütigen, die Tugendhaften so ausdauernd? Wer kann das?

Die Antwort auf diese Frage übersteigt das ANERZOGENE Weltverständnis der  meisten Mitmenschen, die gelehrt, besser:  verdummt dazu wurden, nur noch an das glauben, was sie sinnlich wahrnehmen können, aber die geistige Welt u. ihr eigenes geistiges Sein zu ignorieren gedrillt werden, z. B. in der Schule.

In Schulen kommt das, was den Menschen wesentlich unterscheidet von den Tieren u. Pflanzen, gar nicht vor: das menschliche Bewusstsein, das vom Geist Gottes belebt wird, also auch Geist ist.

Gott hat nicht nur Menschen erschaffen, sondern auch andere Wesen: Geistige Wesen, unsterbliche Wesen, intelligenter als Menschen. Dimensionswechsler sind sie u. Formwandler.  Mit einem Wort: Engel. Es gibt gute Engel, gottestreue Engel, u. es gibt von Gott abgefallene Engel, böse Engel. Diese sind es, die seit Beginn dieses Zeitalters unter Führung des „Vaters der Lüge“, wie Jesus ihn bezeichnet, die Menschen quälen u. sich dazu williger Menschen bedienen.

Wir sprechen hier von Luzifer-Satan, der Alten Schlange, dem Alten Drachen. Gegen ihn u. seine Bande sind wir alleine machtlos.

 

Doch Jesus Christus hat den Seinen versprochen, sie nie alleine zu lassen, bis an der Welt Ende. Ich kann hier unmöglich alle Lehren der Bibel hineinkopieren 🙂 …. deshalb empfehle ich das Bibelstudium, u. man kann auf meinem Kanal ca. 70 Std. zu diesen Themen finden.

Wer sich über Engel u. UFOs tiefergehend und wahrhaftig informieren will, sollte die folgende  biblische Tiefenstudie sehen; sie besteht aus mehreren Teilen, die man sich aufgeteilt in verschiedenen Sitzungen ansehen sollte, am Besten mit einer Bibel, z. B. der Schlachter 2000 Übersetzung, u. einem Notizblock.

Tschöh. Allet Jute.

 

PEGIDA Spaziergang wird Massenprotest

26.11.2014

In dem Video unten kann man sich selbst „ein Bild machen“ von den vernünftigen Forderungen der PEGIDA.

Die Dresdner Polizei verhält sich, laut einem Kommentator auf  ‚jungefreiheit.de‘ http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/immer-mehr-zulauf-fuer-pegida-demonstration/  so:

Zitat:

„Die Polizeibeamten stehen richtig! Nämlich zu den Randalierern von der Antifa. Die Polizei hat erfolgreich verhindert, das die Antifa die 3.Demo stürmen konnte, als wir noch nicht so viele waren!

Die Polizisten die den Zug von Pegida begleiten, tragen nie Helm, meist keine Handschuhe – haben sie natürlich alles mit, falls die Randalierer einen Versuch starten.

Ohne die Dresdner Polizei wären die Demos nicht so ein Erfolg geworden.
Dresden ist nicht Berlin oder Köln oder Hannover und Sachsen nicht NRW – zum Glück!“

Zitat Ende.

 Das folgende Video hat guten Ton, insb. betreffs der politischen Forderungen der PEGIDA. Man muss allerdings „vorspulen“, bis ca. Minute 14:54; doch lohnt sich auch das Betrachten des friedlichen Zuges vorher und ja, man kann auch die „Gegendemonstranten“ u. Krawallmacher hören.

Eine „Mauer in den Köpfen“, die der Redner anspricht,  ist der Nazi-Vorwurf.

Demonstrierende Deutsche wurden u. werden von Medien von ARD bis ZDF, von „Bild“ bis „Zeit“, pauschal diffamiert als „rechtsradikal, rechtsextremistisch, gewaltbereit“, doch mit der friedlichen HoGeSa Demo in Hannover, mit PEGIDA in Dresden, Chemnitz, diesem Spaziergang v. 24.11.2014 und den folgenden Ereignissen wurden u. werden alle, die noch selber denken können u. dürfen, eines Besseren belehrt.
Die Forderungen der PEGIDA sind berechtigt:mehr Mittel, Geld, Menschen u. Respekt für die Polizei (u. auch für Feuerwehr, Rettungssanitäter, Krankenschwestern, Notärzte); konsequente Umsetzung existierender Gesetze; keine Toleranz für gewalttätige Kriminelle. Respekt für unsere Zivilisation, Religion und Volk.
In Deutschland wird Niemand zum Christentum gezwungen, denn es wäre geradezu lächerlich, jemanden gegen sein Gewissen einen Glauben aufzwingen zu wollen, doch muß das Christentum und müßen Christen von allen Bewohnern respektiert werden, ebenso unsere abendländische Zivilisation, unsere freiheitliche Art zu leben, die eine „Frucht“ des Christentums ist. Leider wird das jungen Menschen in den Schulen nicht gelehrt, deren Lehrpläne man vielleicht besser „Leerpläne“ nennen sollte.

Ja, in christlichen Ländern wurden Gewissensfreiheit, Glaubensfreiheit, Meinungsfreiheit, Wahlen u. viele weitere Freiheiten erkämpft unter entsetzlichen Opfern, gegen den Widerstand vieler Herrschender (Kirchenleute, Adel, Banker). Hier muss an den 30 jährigen Krieg erinnert werden, dem v. 1618 – 1648 ZWEI DRITTEL der Deutschen zum Opfer fielen, – ganze Landstriche waren entvölkert worden.

Das Christentum, präzise: das Neue Testament kann man auch „Das Gesetz der Freiheit“ nennen. Dieses freiheitliche Gesetz inspirierte viele unserer deutschen Vorfahren.

Es würde zu weit führen, hier eine ausführliche Darstellung der wohltuenden Wirkungen der Lehren Jesu Christi zu berichten, doch sei der geneigte Leser auf folgende Tatsachen aufmerksam gemacht: nachdem der Westfälische Friede im J. 1648 den 30 jährigen Krieg beendet hatte, erblühten Deutschland u. Westeuropa zivilisatorisch.

Fast unsere gesamte europäische Klassische Musik u. Literatur stammen aus dieser dem Krieg folgenden Zeit. Es wurden großartige Bauprojekte in Angriff genommen und ausgeführt, Handwerk, Handel u. Gesellschaftsleben blühten auf, insbesondere viele christliche, dem Pietismus anhängende Frauen u. Mütter, aber auch Familienväter, heilten durch ihre liebevolle Tätigkeit im Kreise der größeren Familie die vielen Wunden des Krieges, die nicht nur körperlicher Art waren, sondern auch geistig-seelischer Natur.

Vergessen wir nicht: Krieg traumatisert. Ganz Europa war traumatisiert nach dem 30 jährigen Krieg. Die Zivilisation Westeuropas lag in Trümmern. Doch unsere Vorfahren haben sie wieder aufgebaut. Als Christen.

Und wie man in dem hier verlinkten Buch „Babylons Banksters“ (siehe Artikel: „Ein wichtiges Buch über Geld“) nachlesen kann, wurden die Religionskriege in Deutschland u. Europa angezettelt und finanziert von antichristlichen venezianischen Bankern, die BEIDE Seiten finanzierten (Reformation und Gegenreformation)  u. von Krieg u. Leid und Tod profitierten.

In anderen, nicht-christlichen Ländern werden „Ungläubige“ verfolgt, gefoltert, beraubt, ermordet, – in Deutschland nicht. Doch gibt es auch versteckte Christenverfolgung in Deutschland, u. auch damit muss Schluss sein.
Dass sich selbst angeblich christliche Kirchenvertreter mit Antifa gemein machen, u. deren infantiles Verhalten billigen, spricht Bände über die geistige Verblendung dieser Kirchenleute, denn sie fördern antichristliche Leute, die jede Religion für „Schei…“ halten und das auch hinaus krakeelen.

Dass amtierende Politiker sich gegen ihre Wähler stellen, wird ihnen nicht gut bekommen, denn es gibt genügend fähige und charakterlich geeignete Menschen, die auch politisch arbeiten können u. in keiner Partei sind.
Tatsächlich trifft m. E. StGb § 130, „Volksverhetzung“ auf die Gegendemonstranten zu, deren Motto in Dresden war:

„Gegen Volk, gegen Heimat, gegen Vaterland“.

Damit machen sie sich einer Verletzung des § 130 schuldig, denn sie hetzen gegen eine ganze „nationale …Gruppe“, hier nachzulesen:

StGB § 130

(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder

2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

Weiterlesen: http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

Alles Gute für unser Volk u. Land.

Deutet sich ein Bürgerkrieg an?

24.11.2014

„Inside HoGeSa“ blu-TV Doku über HoGeSa Demo am 15.11. 2014 in Hannover.

Kommentar d. Autors:

Bemerkens- u. lobenswert die unleugbare Selbstdisziplin der Ho.Ge.Sa., die klar u. deutlich in den Filmaufnahmen zu sehen ist. Am deutlichsten wird dies bei der „Rückrufaktion“ derer, die von der Gegendemonstration provoziert wurden, aber auch an dem friedlichen Verhalten der Demonstranten.

Das Demo-Ereignis zeigte klar die Fronten auf, die inzwischen von Sozialingenieuren hergestellt worden sind:

auf der einen Seite steuerzahlende Ho.Ge.Sa., die Gegendemonstranten waren: Parteien, Kirchen, Gewerkschaften u. die „tolle“ Antifa. ( „toll“ wie in „Tollwut“].

Alle diese unproduktiven Gegendemonstranten-Gruppen leben von der Arbeit der Steuerzahler u. riskieren nichts bei ihren „Jobs“, außer ne‘ große Lippe.

Ja, beachte, was die Gegendemonstranten beruflich tun u. wovon sie ihre Rechnungen bezahlen ! Was leisten diese Leute denn wirklich? Was produzieren sie? Wie nützlich sind sie eigentlich denen, die sie bezahlten? Detaillierte Antworten zur Frage der Nützlichkeit von Gewerkschaften, Parteien, Kirchen u. Antifa sind eines anderen Tages Arbeit, doch wird hier auf die seit Jahren schwindenden Mitgliederzahlen dieser Organisationen hingewiesen. Denen laufen die Mitglieder scharenweise weg, was Bände spricht über das Empfinden des Volkes gegenüber diesen Organisationen.

Lächerlich die Gegendemo, denn:

deren Teilnehmer heucheln Toleranz, sind in Wahrheit aber selber totalitäre Gestalten. Deren aggressives u. rüpelhaftes Verhalten spricht Bände über ihre angeblich republikanisch-demokratische Gesinnung u. ihren Charakter.

Es ist erstaunlich u. bestürzend, daß sich sogar Kirchen gemein machen mit Alt-Kommunisten, deren totalitäre Ideologie und menschenfeindliche Führer wie Lenin, Stalin, Mao Tse Tung u. Pol Pot mehr als 60 Millionen Menschen auf dem Gewissen haben, alleine in Russland, China  u. Kambodscha. Zu den meisten Opfern der gottlosen Ideologen gehören übrigens Christen; wissen die Kirchen das nicht? Oh doch, geschichtliche Unwissenheit „glaubt“ der Autor hier denen nicht.

Gottlose Ideologien wie der Kommunismus u. Bolschewismus u. ihre Anführer und Mitläufer haben in der Vergangenheit mehr Menschenleben gemordet als die beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts.

Die Polizei, bzw. die Polizeiführung spielte mal wieder eine zwielichtige Rolle.

Hier bahnt sich leider an, was die Mehrheit der christlichen Deutschen gerne verhindern würde:
ein Bürgerkrieg, bzw. Tumulte und Aufruhr, deren Fronten man so beschreiben kann:

„Die da oben“ [d.h. Kirchen + Parteien + Gewerkschaften + Alt-Kommunisten
+ Antifa + GEZ-SPIEGEL-FAZ-SPRINGER-Medien in unheiliger Allianz,

versus

arbeitendes u. erwerbslos gemachtes deutsches Volk, d.h. Großväter, Väter, Mütter u. Kinder, Söhne und Töchter derer, die in zwei Weltkriegen vertrieben, gefoltert, verbrannt u. zerbombt wurden. Nach dem Weltkrieg II wurden christliche Deutsche u. Europäer im Westen einer massiven Propaganda und „Gehirnwäsche“ der Allierten Kriegssieger USA u. GB ausgesetzt, in Mitteldeutschland u. in Europas Osten der Gehirnwäsche der kommunistischen Sowjetunion.

Beide „Machtblöcke“ förderten massiv gottlose Ideologien: im „Westen“ Kapitalismus u. im Osten „Kommunismus“ (in verschiedenen Versionen; z. B. Sozialismus und Sozialdemokratie).

Im Zusammenhang mit Propaganda u. Mind Control ist zu erinnern an die Nachkriegs-Verbreitung durch Radio, TV u. Verlage von: Trancezustände erzeugender Musik; Heidentum (Hinduismus, Buddhismus, New Age, etc.) Drogenpropaganda durch Beatles, Rolling Stones, etc.;  Feminismus, Frankfurter Schule, Zerstörung der Familie durch „neues Familienrecht“; Förderung von Pornographie u. sexuell Abnormen, Masseneinwanderung zivilisationsfremder Menschen, usw. usf.

Durch diese Propaganda, Mind Control u. Social Engineering Maßnahmen wurde:

1. die junge Generation gegen ihre Eltern u. Großeltern aufgehetzt u. die Familie angegriffen u. zerstört;

2. die Arbeiterklasse, bzw. das Volk untereinander gespalten;

3. das Christentum untergraben u. damit seine Werte; es sei daran erinnert, daß Deutschland, bzw. der deutsche Zivilisationsraum in Europa  seit mehr als 1.400 Jahren christlich geprägt ist. Die Weltkriege I u. II waren insbesondere Kriege, in denen Christen gegen Christen aufgehetzt wurden.

4. geistige Verunsicherung der jungen u. älteren Generation hergestellt durch konträre Ideologien u. Einführung antichristlicher Kulte u. Götzen.

5. die christliche, deutsche nationale Identität untergraben u. ausgehöhlt  durch a) Diffamierung von allem, was deutsch war u. ist; b) durch Verschweigen der wahren deutschen u. europäischen Geschichte der letzten 1.400 Jahre.

5. c) Verschweigen der existierenden Beweise für die Wahrheit der Worte Gottes u. Jesus Christi durch Theologen, die selber durch ihre Ausbildung (Theologiestudium) genötigt werden, ihren Glauben anzuzweifeln.

6. weitere Verwirrung hergestellt durch die Konstruktion neuer Parteien, die sich alle letztlich als falsche Alternativen erwiesen haben, denn sie haben NICHTS  besser gemacht als ihre Vorgänger, wie man erkennen kann am desolaten Zustand der Mehrheit des deutschen Volkes.

7. Ergebnis: Atomisierung des deutschen Volks in kleinste „Einheiten“; Zersprengen des Zusammenhaltes der Familien u. damit des Volkes; Förderung der Kapitalinteressen; Förderung des Heidentums u. Okkultismus; Destabilisierung des Volkes.

Wer hier nun meint, das sei „alles Zufall“ oder „Verschwörungstheorie“, der hat keine Ahnung (ist also ein, sich in unwissender Trance, befindender Mensch) oder will keine Ahnung haben und ignoriert die existierenden Beweise für die zielgerichtete, absichtliche Zerstörung des Christlichen Abendlandes, vor der schon Oswald Spengler warnte in seinem bedeutenden Werk: „Der Untergang des Abendlandes“.

Hinzu kommt bei einigen auch eine andere Störung der mentalen Gesundheit: das  „Stockholm Syndrom“. Kurz gesagt bedeutet der Begriff: Opfer liebt Täter; d.h. Entführungsopfer liebt Entführer; Vergewaltigungsopfer liebt seinen Vergewaltiger.

Bei anderen aus den Medien, den Gewerkschaften, Parteien, Kirchen etc. aber herrscht ihre Liebe zum Geld vor. Durch Anpassung an die gottlosen Ideologien der vermeintlichen Kriegssieger erheischen sie finanzielle Einkünfte u. Privilegien. Selbst Kirchen haben Jesu Christi Gesetze ersetzt und ausgetauscht mit ihren eigenen Doktrinen u. Lehrmeinungen, die wenig bis Nichts zu tun haben mit denen Gottes. Bsp. „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.“ sagt Gott in den 10 Geboten und doch tun genau das diese Leute u. die Medien der „Gegendemonstranten“ wider die Ho.Ge.Sa. u. das deutsche Volk.

„Denn die Geldliebe ist eine Wurzel alles Bösen, welcher nachtrachtend etliche von dem Glauben abgeirrt sind und sich selbst mit vielen Schmerzen durchbohrt haben.“ sagt uns Apostel Paulus im 1. Timotheus Brief 6:10. [ Hier das ganze Kapitel des neutestamentarischen Briefes online: http://www.biblestudytools.com/elb/1-timotheus/6.html ]

Der Autor hier will keine Aufstände, keinen Bürgerkrieg, keine Gewaltausbrüche, keine blutige Revolution. Doch leider muss gesagt werden, daß die Geschichte beweist: Christen wurde im Laufe der letzten zweitausend Jahre immer wieder Krieg aufgezwungen von antichristlichen Kräften. Hier ist nicht der Ort, eine genaue historische Abhandlung darüber zu liefern, denn das Thema ist zu umfangreich. Der Leser möge sich selber sachkundig machen durch Selbststudium, bei dem die Vorträge, Filme u. Quellenangaben des Autors hilfreich sein können, die man kostenlos auf dem YouTube Kanal hier studieren kann: https://www.youtube.com/user/ClusterVisionMach2

Folgendes mag manchen gottlosen oder unwissenden Leuten lächerlich erscheinen: der Weg zu einer gerechten Gesellschaft kann beschritten werden, indem man sich zuerst im Gebet und bußfertig unserem Schöpfer zuwendet, dem Allmächtigen Gott, dem „Vater aller Geister“, dem „Herrn der Heerscharen“, im Namen Jesu Christi.

Ist der Anfang gemacht, d.h. hat man sich zu Jesus Christus bekehrt u. bekennt Ihn öffentlich, so ist jedenfalls das Seelenheil der Christen gerettet, denn: durch den Glauben an Jesus Christus werdet ihr leben:

„Also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.…“ Joh. 3:16 [ mehr dazu hier: http://bibeltext.com/john/3-15.htm ]

Vielleicht war es so, als der Engel dem Daniel Prophezeiungen verkündete? Wir wissen es nicht. Doch wissen wir, dass Daniels Prophezeiungen fast alle eingetroffen sind. Was noch aussteht, sind die Offenbarungen der Endzeit.

Vielleicht war es so, als der Engel dem Daniel Prophezeiungen verkündete? Wir wissen es nicht. Doch wissen wir, dass Daniels Prophezeiungen fast alle eingetroffen sind. Was noch aussteht, sind die Offenbarungen der Endzeit.

Es sieht leider so aus, als wären Aufstände in Deutschland nicht zu verhindern. Provokationen durch gewaltbereite Linke, Autonome u. deren Unterstützer in Kirchen, Gewerkschaften, Medien u. Parteien werden nicht immer „unbeantwortet“ bleiben, wobei auch an False Flag Angriffe zu denken ist, die vortäuschen, Demonstranten hätten Gewalt ausgeübt, tatsächlich die Täter aber gekaufte u. kontrollierte Pseudo-Opposition ist, die tatsächlich finanziert wird durch antichristliche Kräfte; dies war z. B. so bei der Unterstützung der Sowjetunion durch die USA während des sogenannten „Kalten Krieges“ u. während der Bolschewistischen Revolution. Beweise dafür lieferte der Historiker Antony C. Sutton in seiner Arbeit, von der hier erwähnt werden: „Wall Street and the Bolshevik Revolution“; „Wall Street and the Rise of Hitler“; „Wall Street and FDR“; sowie:

WARS AND REVOLUTIONS; a comprehensive list of conflicts including fatalities; 1973 Part One 1820 to 1900; published 1974
Part Two 1900 to-1972

WESTERN TECHNOLOGY AND SOVIET ECONOMIC DEVELOPMENT
1968 Volume One 1917-1930
1971 Volume Two 1930-1945
1973 Volume Three 1945-1965

Hier online Bezugsquellen für Suttons Werke: http://www.antonysutton.com/suttonbibliography.html

Politiker, Polizei und das Militär spielen hier insgesamt eine zwielichtige Rolle, wobei zu unterscheiden ist zwischen normalen Polizisten u. Soldaten und solchen, die zur gekauften Opposition gehören.

Christen dürfen sich politisch engagieren zu jedem guten Werk. Die Bibel verbietet politisches Engagement nicht. Gott verbietet ungesetzliche Gewalt, Lügen, Raub, Mord, Götzenanbetung. Gott sagt auch:

„Richter und Amtleute sollst du dir setzen in allen deinen Toren, die dir der HERR, dein Gott, geben wird unter deinen Stämmen, daß sie das Volk richten mit rechtem Gericht.“ 5. Mose 16:18.