Monat: Oktober 2015

Syrer kehren in Massen nach Hause zurück – Veterans Today berichtet

31.10.2015

Hier gebe ich einen Artikel der Website der US amerikanischen Militär-Veteranen im Original wieder:

Quelle: http://www.veteranstoday.com/2015/10/25/syria-refugees-returning-home-in-large-numbers/

Syria Refugees Returning Home in Large Numbers

TEHRAN (FNA)- Syrian refugees have welcomed Russian airstrikes, and some may even be returning from abroad as the Syrian army advances alongside the Russian air operation.

Syria’s Grand Mufti Ahmad Badreddin Hassoun said over 800,000 refugees have returned since Russian airstrikes against terrorist targets in Syria began on September 30.

The operation has also given refugees from the conflict hope that peace would return, according to interviews AP conducted around the Aleppo province, a hub for refugees leaving Syria.

“I hope that with Russian pilots’ help, our military will advance and defeat terrorists so that we could return to our homes,” one refugee told AP.

Hundreds of thousands of refugees have entered Europe in the past several months, many of them fleeing the Syrian conflict, particularly violence by the ISIL terrorist group.

Russian Aerospace Forces have carried out over 870 strikes, killing several hundred militants and destroying dozens of command centers and depots used by the terrorists.

Kommentar: Syrer kehren in Massen wieder nach Hause zurück. Es gibt keinen Grund mehr für sie, im Ausland zu leben, berichten unabhängige Medien. Warum kommen dann HUNDERTTAUSENDE nach Deutschland????? Sind die (Un)Sicherheitsbehörden der BRD u. Österreichs alle total verblödet u. haben weder Internet noch Geheimdienstquellen? Offenbar sind sie völlig unwissend. Doch der Krieg ist weitgehend durch russische Luftschläge gegen IS Terroristen beendet; also: wer flieht JETZT noch aus Syrien ?? Es kann, angesichts der Fakten,  nur eine Antwort geben:  IS Terroristen, Rebellen, Aufwiegler, Unruhestifter   fliehen vor russischen Angriffen und der syrischen Armee nach Europa und besonders Deutschland. Aber die Behörden der BRD handeln weiter gegen die Interessen Deutschlands, indem sie Hunderttausende Fremde hier ungeprüft herein winken.

Advertisements

Invasion und Kapitulation! Österreich ist kein souveräner Staat mehr.

28.10.2015

Bericht von Major Dr. Rudolf Moser – Major vom Österreichischen Heer 

Zitat: „Invasion und Kapitulation!    Österreich ist kein souveräner Staat mehr.

21. Oktober 2015: Heute ist der schwärzeste Tag in meinem Leben.  Ich musste mit eigenen Augen mit ansehen, wie um 11.30 etwa 5.000, durchwegs junger, durchtrainierter Männer, die Österreichische Grenze bei Spielfeld, völlig ungehindert und unkontrolliert, durchbrochen haben.

 Der Österreichische Staat hat zur Durchsetzung seiner Souveränität und zum Schutze der Österreichischen Bevölkerung seine Polizei- und Militärkräfte vor diesem Ansturm kapitulieren lassen.

 Ich musste mit ansehen, wie über eine Stunde etwa 5.000 Okkupanten in bedrohlicher, arroganter und auch aggressiver Art und Weise wie selbstverständlich Österreichisches Staatsgebiet besetzten, ungeniert ihre Notdurft verrichteten, Müll in völlig unzivilisierter Manier einfach wegwarfen – all das sieht der Durchschnittsösterreicher nicht.

Über all diese Ungeheuerlichkeiten berichten unsere Lügenmedien nicht. (das ist in D auch so! )Bewundernswert jedoch waren die Steirischen FPÖ Politiker, allen voran Mario Kunasek, welche als einzige politische Repräsentanten, trotz der Gefahrensituation, vor Ort sich selbst ein Bild machten. Alle anderen feigen Schönredner waren in ihren sicheren Büros und werden wieder von lieben Kindern und armen Frauen und ach so verfolgten Menschen daherfaseln – nichts von all dem war vor Ort zu sehen, im Gegenteil – diese Pseudoflüchtlinge fotografierten sich und nahezu jeder war mit seinem Handy beschäftigt.

Nicht nur die deutsche Polizeigewerkschaft schätzt die Lage als explosiv ein, auch mein ehemaliger Regimentskommandant Brigadier Josef – Paul Puntigam. Ich hatte die Ehre mit ihm ein Gespräch vor dem Einmarsch fremder Asyl******** (der Klartext ist in BRD Land strafbewehrt) zu führen. Niemand kennt die Grenze so gut wie Brgd. Puntigam, hat er doch 1991 beim Aufmarsch der jugoslawischen Volksarmee an der Österreichischen Grenze mit militärischer Weitsicht unsere Grenze beschützt. Wo bitte ist heute unsere Armee? Wo unsere Exekutivkräfte?

Niemand schützt in dieser bedrohlichen Situation die Österreichische Bevölkerung. Brgd. Puntigam meinte, es fehlt nur der Wille, es ist möglich auch heute mit den verfügbaren Kräften unsere Souveränität zu bewahren, wie dies auch rechtlich vorgesehen ist. Wer bitte hat unsere Verfassung außer Kraft gesetzt – die Frau Merkel (ja, mit Hilfe von BuJuMi Maas) oder unsere absolut nicht führungsfähigen Politiker wie der Zauderer Feymann, ein Vasall der Frau Merkel oder ein fachunkundiger Verteidigungsminister? Niemand – dieser derzeitigen Vorgehensweise fehlt jede Rechtsgrundlage.  Es wäre eine notwendige Sofortmaßnahme wieder auf die Erfahrungen von Brgd. Puntigam zurückzugreifen, er meinte, er stünde sofort für eine entsprechende Expertise zur Verfügung. Es stellt sich nicht die Frage des Könnens, sondern nur die des Wollens.

In unserer verweichlichten Gesellschaft werden wir den einmarschierenden Kräften wohl nichts mehr entgegensetzen können, wenn noch mehrere Hunderttausende einmarschieren dann Gnade uns Gott!. Wer diese jungen Männer sieht, der weiß, dass ein Großteil militärisch ausgebildet und kampferprobt sein muss (soll das jemand von den erwähnten Dumpfbacken begreifen?), denn nicht zufällig erfolgt die Okkupation fremden Territoriums so diszipliniert und planvoll. Die Verbindung durch elektronische Geräte ermöglicht es ihnen das Gewaltmonopol unseres Staates problemlos auszuhebeln. Diejenigen, welche die Kapitulation angeordnet haben, also die so genannten Politiker von rot/schwarz, vertreten keinesfalls mehr die Interessen der Österreichischen Bevölkerung, sie scheinen Konzernbefehle bzw. Anordnungen von EU-Amerika auszuführen, denn dieser Aufmarsch von Invasionskräften ist kein Zufall, das ist militärische Strategie!

Die Bevölkerung im südsteirischen Grenzland war ob dieser Ereignisse geschockt und entsetzt, denn wieder einmal werden, wie sooft in der Geschichte, unsere Interessen verraten. Es stellt sich auch die Frage ob all diese „selbstlosen“ Hilfsorganisationen – immerhin kostet es den Steuerzahler einmal so um die 1,2 Milliarden (1,200.000.000) Euro – nicht an ihren eigenen wirtschaftlichen Profit denken und diese so genannten „Schutzsuchenden“ nur ein willkommener Vorwand sind einmal selbst fremdes Geld zu eigenem zu machen.(Antwort ist „JA“)

 Brgd. Puntigam hat auch eine Idee, wie vor Ort, in Syrien etwa, die Lage beeinflusst werden könnte: Alle jungen Männer militärisch ausbilden und dann zur Befreiung ihrer Heimat dorthin bringen, denn nur die eigene Bevölkerung kann wirkungsvoll den IS bekämpfen.

Grundsätzlich stellen sich rasch zu beantwortende Fragen:

Wer kann diese Invasion beenden?

Wann hört der unkontrollierte Invasionsaufmarsch auf? (ich konnte ja selbst beobachten, dass keinesfalls Passkontrollen bzw. eine Registrierung erfolgt)

 Wie schaut das worstcase Szenario aus (etwa wenn der Zustrom nicht gestoppt werden kann und wenn dann auch noch der Familienzuzug erfolgt und auch wieder Türken einfallen)(Diesmal helfen die Polen nicht!)

Brgd. Puntigam stellte jedenfalls die Führungsfähigkeit der derzeitigen „Machthaber“ in Frage und meinte, es muss nach genauer Beurteilung richtig, im Sinne der ohnehin richtungweisenden Gesetze, gehandelt werden und das mit voller Verantwortung für Österreich. Es kann nicht sein, dass Österreich ein Schlepperstaat ist und seine Exekutivkräfte dieses Schlepperunwesen auch noch mit Steuergeld begünstigen und zu Dienern der Fremden degradiert werden.(Warum nicht? Ist doch in D auch so!)

 Als ehemaliger Kompaniekommandant der 2.Kompanie/522 war ich fast zwei Jahrzehnte an dieser Grenze mobilbeordert und unser einst stolzes Bundesheer hatte den Auftrag die Staatsgrenze zu schützen. Diesen Auftrag hätten wir ohne wenn und aber erfüllt, wie alle Soldaten angelobt auf unser Vaterland. Es ist eine Schande zu sehen, wie unsere Kräfte auch heute noch diesen Auftrag erfüllen könnten, jedoch nicht dürfen.

Es ist Krieg – das darf allerdings nur Bulgarien sagen, unsere Politiker und die gleichgeschalteten Medien beruhigen – mediale Schallmaienklänge säuseln die Österreicher ein, wie einst das Orchester der Titanic – und die dankbaren so eingelullten österreichischen Naivlinge(Naivlinge gibt’s in D sogar in der Regierung!) tanzen auch noch fröhlich dazu. Mein Gott – warum hast Du uns verlassen!

Mag. Dr. Rudolf Moser, Major“

Zitat Ende.

—————————————————————————-

Kommentar: Der HERRGOTT hat uns nicht verlassen, aber die Menschen haben den HERRGOTT u. Jesus Christus verlassen. Es sind immer zuerst die Herrscher, die gottlos werden, dann folgt das Volk ihnen nach. Das kann man im Alten Testament nachlesen.

Was uns heute geschieht, ist die Folge der Gottlosigkeit der Regierenden, der meisten Parteien, Medien, Logen, Banken,  Lehrerschaft, der Wissenschaftler – kurz: die Gottlosigkeit der gesamten Gesellschaft. Ausnahmen gibt es zwar, aber eher selten. Aus der Geschichte wurde nichts gelernt. Nach dem WK 2 wurden in Österreich u. Deutschland gottlose Leute in Schlüsselpositionen positioniert; die Bibel nennt diese Leute: den „Samen der Schlange“. Die Söhne der Finsternis herrschen u. ihre gottlosen Weiber. Und die Gesellschaft, speziell auch die Vertreter christlichen Amtskirchen, haben dies alles hingenommen u., sich für eine Islamisierung stark gemacht.

Jesu Worte wurden von Irrlehrern benutzt, um uns zu zerstören:

die deutsche Christenheit wird betrogen durch die Pastoren: sie ziehen Jesu Verse heran, um Unterstützung für Muslime

zu erzwingen, aber das ist grundfalsch; GOTT hasst es, wenn man Gottlosen hilft, wie wie nun sehen werden.

Aber eines nach dem anderen.

„Ihr habt gehört, daß gesagt ist: «Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen!» 44 Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde, segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen, und bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen;“

Den Nächsten lieben, nicht den herein brechenden Fremden !

Jesu  Vers richtet sich zuerst an die „Feinde“ in der Gemeinde, denn zu ihr spricht Jesus da.
Jesus spricht zu seinen Jüngern.

Jedes Gemeindemitglied mag auch andere mal nicht; es gibt sogar Feindschaften in Gemeinden;
für diese Feinde gilt dieser Satz ;

Die Feinde außerhalb der Gemeinde Christi sollen wir auch respektvoll behandeln. Das entsprechende Verb in Mat. 5,44 ist agapáo, ag-ap-ah‘-o; to love (in a social or moral sense). lieben, in sozialem oder moralischem Sinne;

keineswegs ist hier sexuelle Liebe gemeint, auch nicht Selbstaufgabe, sondern freundlicher, höflicher, respektvoller Umgang auch seinen Feinden gegenüber;

!! Keineswegs ist hier totale Selbstaufgabe gemeint.

Selbstaufgabe ist Selbstmord ist auch Mord. Was sagt Gott? Du sollst nicht töten !!

Sich selbst u. seine Gemeinde zu schädigen zum Nutzen von Heiden … sollte das GOTT gefallen?

Das Alte Testament macht klar, daß der HERRGOTT es gar nicht mag, wenn sein Volk (heute die neu geborene Christenheit) Gottlosen hilft; wir lesen :

„“Und Jehu, der Sohn Hananis, der Seher, ging hinaus, ihm entgegen, und sprach zum König Josaphat:

Solltest du also dem Gottlosen helfen und die lieben, welche den HERRN hassen?

Deswegen ist der Zorn des HERRN wider dich entbrannt!“- 2. Chroniken 19,2 .

Der HERRGOTT mag es nicht, wenn man Gottlosen hilft. Dann entbrennt sein Zorn.

Der Christ ist zuerst verpflichtet, Gott zu lieben, u. dann seinen Brüdern u. Schwestern u. Kindern zu helfen, aus agape Liebe.

Wer sind Christi Brüder?

Matthew 12:49 And he stretched forth his hand toward his disciples, and said, Behold my mother and my brethren!

Matthew 25:40 „And the King [Christ] shall answer and say unto them, Verily I say unto you, Inasmuch as ye have done it unto one of the least of these my brethren, ye have done it unto me.“

Verstanden? „…as ye have done it unto one of the least of these my brethren, ye have done it unto me.“

MY BRETHREN ! Nicht jedem, der aus seiner Heimat davon läuft u. seine Familie im Stich lässt.

Und völlig klar wird es in diesem Satz aus dem Galaterbrief.

„Traget einer des andern Lasten, und so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen!“ Galater 6.2

An wen richtet sich diese Aufforderung? An die Brüder im Glauben:

„Brüder, wenn auch ein Mensch von einem Fehltritt übereilt würde, so helfet ihr, die ihr geistlich seid, einem solchen im Geiste der Sanftmut wieder zurecht; und sieh dabei auf dich selbst, daß du nicht auch versucht werdest! (Matthäus 18.15) (Jakobus 5.19)

2 Traget einer des andern Lasten, und so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen!“ Gal, 6,1-2

„Ein jeglicher aber prüfe sein eigenes Werk, und dann wird er für sich selbst den Ruhm haben und nicht für einen andern; (2. Korinther 13.5) 5 denn ein jeglicher soll seine eigene Bürde tragen. (Römer 14.12) 6 Wer im Wort unterrichtet wird, der gebe dem, der ihn unterrichtet, Anteil an allen Gütern. (1. Korinther 9.14) 7 Irret euch nicht; Gott läßt seiner nicht spotten! Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.“
– Gal. 6,4-7

Mit dem zitierten Feindesliebe Vers werden Christen dazu gezwungen, die Kosten für immigrierte Heiden zu übernehmen,

die illegal Grenzen überschritten haben u. zudem in ihren Herkunftsländern Christen verfolgen; anstatt ihren eigenen Gemeindemitgliedern zu helfen, sollen Christen jetzt Moslems helfen?!

Der Papst hat alle katholischen Gemeinden aufgefordert, „Flüchtlinge“ aufzunehmen. Der Vatikan hasst die protestantischen Nationen, in die die „Flüchtlinge“ strömen, seit Jahrhunderten u. will sich „Humanität“ anschmincken über die Fratze seines Antichristentums.

Seine Feinde zu „lieben“, bedeutet nicht, ihnen ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen sondern die „Feindesliebe“ ist im Zusammenhang damit zu sehen, wie FEINDE damals behandelt wurden: mit Folter, Beraubung, Vergewaltigung, Gefängnis, Menschenhandel, Sklaverei, Mord. All dies wird praktiziert in muslimischen Nationen gegen Christen.

False Flag? 3 Thesen zum Anschlag auf Fr. Reker in Köln

25.10.2015

Das Video liefert bisher nicht berichtete Fakten zum Anschlag auf Fr. Reker in Köln. Ein Stich in den Hals verursacht bei jedem Menschen viel Blutverlust. Nicht bei Fr. Reker. Videoaufnahmen Fr. Rekers direkt nach der Tat zeigen keinen einzigen Blutstropfen. Weitere Ungereimtheiten im Video:

  • Was spricht für einen „inszenierten“ Anschlag?

3 Thesen:

1. Fr. Rekers Wahl zum OB Kölns sollte „sichergestellt“ werden. Mitleid mit dem Opfer generiert Zustimmung.

2. Der Täter ist angeblich gegen massenhafte Einwanderung. Widerstand gegen Einwanderungspolitik ist mit dem Attentat so gut wie kriminalisiert.

3. Fr. Reker sagte vor der Wahl: sie ist dafür, daß Eigentum Deutscher beschlagnahmt wird für „Flüchtlinge“. Wenn Beschlagnahmungen für Flüchtlinge in Köln getan werden, soll das die parteilose Reker durchführen, denn die etablierten Parteien fürchten sich, selber den Raub zu begehen u. schieben jetzt vorbeugend die Verantwortung auf diese parteilose Kandidatin.

  • Wer ist der Täter?

Man weiß es nicht genau. Die von den Systemmedien verbreiteten, widersprüchlichen Informationen über den Täter erzeugen beim Zuhörer Verwirrung und damit  eine Abneigung, sich weiter mit dem Fall zu beschäftigen. Genau das passiert.

Wir dürfen mutmaßen, daß der Täter ein psychologisch kontrollierter Täter ist. Was spricht dafür?

  1. Er soll beim Anschlag „Messias“ gesagt haben. a) Dies bringt den Täter mit Jesus Christus in Verbindung, auf eine negative Art. b) Dies bringt den Täter mit Christen in Verbindung, die wegen ihm nun auch negativ gesehen werden. Christen sind, als lebendige Steine des Tempels Gottes auf Erden, der größte Widerstand gegen die satanische Neue Weltordnung. Deshalb müßen sie in den Systemmedien negativ dargestellt werden.
  2. Der Täter ist vermutlich ein von einem Geheimdienst kontrollierter Mann u. stand zum Zeitpunkt der Tat unter Fremdeinfluss, bzw. „Fernsteuerung“. Dafür spricht, daß er sich Widerstandslos festnehmen ließ.

Alles in Allem: ein Ekel erregendes Schauspiel.

Illegale Migranten missbrauchen Kinder, erzwingen Einlass nach Deutschland

22.10.2015

Illegale Einwanderer benutzen gewissenlos Babies, Kinder u. junge Frauen als „Werkzeuge“.

Fotos lügen. Besonders die in der Mainstream Presse. Wie sie hergestellt werden, um Mitleid zu erzeugen, zeigt das Video unten.

Während Migranten Aufständen wurden junge Frauen von illegalen Migranten vor die provozierte Polizei gezerrt, die mit Tränengas antwortete; die jungen Frauen bekamen auch Tränengas ab u. schnell waren „Reporter“ von getty images zur Stelle, die Bilder weinender Frauen u. Kinder machten, die in Westeuropa benutzt werden, um Mitleid zu erregen u. Zustimmung bei der europäischen Bevölkerung zur tödlichen Invasion Hunderttausender gewaltbereiter Muslime zu erzwingen.

Dieses kriminelle Pack, das Babies, Kinder u. Jugendliche als Werkzeug u. Waffe benutzt, um sich gewaltsam Einlass in unser Land zu verschaffen, braucht kein Mensch. Was würde wohl das BRD Jugendamt dazu sagen? Nein, diese Kinderschänder fragen wir lieber nicht, denn die tun bereits alles, um deutsche Familien zu zerstören.

Brandenburger Polizei vor dem Kollaps?!

16.10.2015

Presseerklärung der Gewerkschaft der Polizei Brandenburg

Politische Machtverhältnisse in Zahlen

Diktatur - Demokratie v.  Alexei Talimonov

Diktatur – Demokratie v. Alexei Talimonov

21.10.2015

Wie sind die personalen politischen Machtverhältnisse?
Wieviele BRD Parteimitglieder beherrschen die ca. 60 Millionen Deutschen? Zwar wird die Einwohnerzahl der BRD  mit 80 Millionen angegeben, aber davon sind m. E. 20 Millionen keine Deutschen. Deshalb rechnen wir hier mit 60 Millionen Deutschen.

Sind es Abermillionen BRD Parteimitglieder, die unter Einsatz ihres Lebens die „verkommene Minderheit des Nazi-Pack“ im Zaum halten, um das irdische Sozialamt BRD für die Menschheit zu errichten?

Verlässliche Zahlen [siehe Quelle (1)]:

Parteimitglieder BRD Parteien; Mitgliederzahlen in 2014;
[abgesehen von AfD alle seit 1990 mit fallender Tendenz:]

………………………..457.488 CDU

………………………..459.902 SPD

……………………….146.536 CSU

………………………….54.967 FDP

………………………….60.329 Grüne

………………………….60.547 Linke

Summe: 1.239.769 Parteimitglieder in 2014 A.D.

+ 17.687 AfD Mitglieder.

1.239.769 „BRD Parteileute“ beherrschen mehr als 60 Millionen Deutsche.

Das ist ein Verhältnis von 1:48; ein Parteimitglied kommt auf 48 Deutsche.

Würden wir mit 80 Millionen Deutschen rechnen, wäre das Verhältnis BRD Parteimitglieder zu Deutschen: 1: 64,54.

Kein Grund für das Volk, sich vor diesen BRD Parteileuten zu fürchten, selbst wenn wir die Kinder, Jugendlichen u. Alten abziehen.

Diese BRD Parteileute tragen, neben deren Spitzenpersonal,  die Hauptverantwortung für den Niedergang Deutschlands u. den vor sich gehenden Raubzug an unserem Eigentum, unserem Land, unserer Infrastruktur.

Wir gehen davon aus, daß alle Parteimitglieder wichtige Führungspositionen im BRD System einnehmen;
in Regierungen, Verwaltungen, Parteien, in Rundfunk u. TV, in Zeitungen u. Magazinen, Unis, Stuftungen, usw.

So gelingt es einer Minderheit, der Mehrheit vorzugaukeln, es handele sich bei der Minderheit um die Mehrheit.

Der Cartoon von Alexei Talimonov zeigt die beiden falschen Alternativen auf, die Satan den Völkern präsentiert. So macht er es immer: durch Betrug u. Täuschung gaukelt er zwei Möglichkeiten vor, die beide falsch sind.

(1) Quelle der Parteimitgliedszahlen Prof. Dr. Oskar Niedermayer; Otto-Stammer-Zentrum; Freie Universität Berlin; Ihnestr. 26, 14195 Berlin
Tel. 030-83854959; Fax 030-83854960;
oskar.niedermayer@fu-berlin.de; http://www.polsoz.fu-berlin.de/
polwiss/forschung/systeme/empsoz/schriften/Arbeitshefte/index.html

Faktischer Terrorismus. Reichstagsbrand reloaded ? False Flag Anschlagsgefahr wächst

IS-inBerlin-27.08.15 - 1

IS vor dem Brandenburger Tor, Berlin

Was in all dem Chaos, das durch Merkels Bunte Baphomet Bande inszeniert wird, noch ausgeblieben ist,  sind Terroranschläge in Deutschland – wenn man absieht von all den durch die Politik u. die Medien verschwiegenen Aufständen, siehe

u. Massenschlägereien in Asylunterkünften, den Migranten-Angriffen auf Behörden, sexuelle Belästigungen deutscher Kinder durch „Asylsuchende“ (1),  Vergewaltigungen u. Zwangsprostitution in Asylheimen, Belästigungen u. Bedrohungen von Christen durch Muslime in Asylheimen, Vergewaltigungen deutscher Mädchen und Jungen durch „Neusiedler“, Raub in Supermärkten, Bedrohungen von Verkäuferinnen, usw. – ist das etwa kein Terror gegen die deutsche Bevölkerung? Die „POLIZEI“ kann das nicht erkennen, auch nicht die Bundeswehr.

Es ist eine besondere Heimtücke des Tyrannenregimes, daß der Begriff „POLIZEI“ eine Handelsmarke ist, u. keine hoheitliche Schutzorganisation. Die Benutzung des Begriffes „POLIZEI“ muss von anderen Firmen erkauft werden vom Bayrischen Innenministerium. Schwer zu glauben, hm?  Nun, das Deutsche Patent u. Markenamt gibt online diese  Auskunft:

Wortmarke POLIZEI;

Registernummer: 30243782

Marke eingetragen
Stand am: 18.10.2015 (2)

Wartet nur noch ein Weilchen, der IS ist schon in Berlin u. ganz Europa. wie jeder auf dem Bild oben sehen kann. Da, schau in der Bildmitte, links, mit poppigen NEON grünen Schuhbändern: ein blonder Mann, Opfer von Gehirnwäsche u. Propaganda, Vernachlässigung u. Perspektivlosigkeit. Er scheint zu meinen: „ISIS is‘ cool und soo greeeeen.“

Heute, am 18.10.2015 lesen wir in der „WELT am Sonntag“:

Der Bundesvorsitzende der DPOLG Reiner Wendt sagte der „WELT am Sonntag“:

„Wenn wir ernst gemeinte Grenzkontrollen durchführen wollen, müßen wir einen Zaun entlang der deutschen Grenze bauen.“

BITTE TEILEN u. POLIZEI unterstützen durch Zusendung von Solidaritätsemails. Kontakt
Email dpolg [@] dbb.de (3)

Bei der vorliegenden hochgespannten Lage bedarf es nur noch eines kleinen „Funkens“, damit dem Tyrannenregime der Vorwand geliefert wird, Gesetze zu verschärfen u. den „Notstand“ auszurufen, den sie selber herbei geführt haben.

Reichstagsbrand 1933

Reichstagsbrand 1933

Dies wäre im Kern die gleiche innenpolitische Situation, die das Hitler Regime mit dem Anschlag auf den Reichstag herstellte u. dann nutzte, um Hitlers Machtbefugnisse auszuweiten u. Bürgerrechte außer Kraft zu setzen:

„Die Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat vom 28. Februar 1933 (RGBl. I S. 83), auch als Reichstagsbrandverordnung bezeichnet, setzte die Bürgerrechte der Weimarer Verfassung außer Kraft und war neben der Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutze des Deutschen Volkes vom 4. Februar 1933 und dem Ermächtigungsgesetz vom 24. März 1933 ein wichtiger Schritt zur Machtergreifung Adolf Hitlers und der Beseitigung des demokratischen Rechtsstaats. Für die Verkündigung wurde der Reichstagsbrand in der Nacht zuvor zum Anlass genommen.“ – wikipedia (4)

Man fragt sich: wo ist die Logik? Wie sollte das deutsche Volk geschützt werden, wenn ihm seine Bürgerrechte entzogen werden? Die Argumentation des „Reichspräsidenten“ war irrationaler Unfug.

Später stellte sich mit der von innen, durch Verräter in der NSDAP hergestellten Niederlage Deutschlands heraus, dass tatsächlich durch die Verordnung nicht der Schutz der Bevölkerung hergestellt wurde, sondern seine Niederlage u. folgend geplante Umerziehung u. Vernichtung.

Damals waren es „die Kommunisten“, denen die Tyrannen die Schuld in die Schuhe schoben. Deshalb genießen sie heute „Opferstatus“.  Heute werden statt der „Linken“ die „Rechten“, also Patrioten, Konservative u. Christen, genau so diffamiert u. systematisch verfolgt wie damals die „Linken“. Es ist im Kern aber die gleiche Tyrannei, nur mit anderen Vorzeichen.

Reichstagsbrand_und_NotverordnungWie kann das sein? Die gleichen Leute, die damals die NSDAP finanzierte, die Alliierten u. die Bolschewisten in Russland, finanzieren immer noch beide Seiten des Krieges u. der Parlamente. (6)

Sutton-Wall-street-hitlerwall-st-bolshevik-coverEinfach mal wahre Geschichte lesen; historisch sachkundig machen u. dann erst mitreden.  (6)

Haben wir Deutschen aus der Geschichte gelernt? Wohl kaum. Deshalb: Ein Terroranschlag, sei es durch IS oder „Rechtsradikale“ oder linke Terroristen, den die Medien u. die BRD Politik irgendjemanden in die Schuhe schieben, wie damals die NSDAP dem Niederländer u. den „Kommunisten“, wäre in der heutigen explosiven Situation ein „willkommener“ Vorwand, um die „Bürgerrechte“ weiter einzuschränken.

Apropos „Bürgerrechte“. Die vom Grundgesetz geschützten Rechte der Bewohner der BRD sind errodiert. Ausgehöhlt. Vernichtet durch eine antihumane Rechtsprechung. Wie kann das sein? Die Justiz ist doch angeblich unabhängig. Nun, die Richter an BRD Gerichten werden ernannt von den Landesregierungen, die wiederum von den Parteimitgliedern des Tyrannenregimes gebildet werden. Parteien ernennen Richter, die den Parteien u. ihrer eigenen Karriere dienlich sind.

Lassen wir einen Mann zu Wort kommen, der es als ehemaliger OLG Richter wissen muss:

„Hierzu gebe ich einige offen ausgesprochene Worte von Ex-OLG Richter Dr. Egon Schneider wieder, der lange Jahre Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Köln war, und dann viele Jahre Rechtsanwalt:

„Die Justiz in Deutschland befindet sich nicht in einer Krise. Den Zustand, in der die Justiz sich befindet, eine Krise zu nennen, wäre eine Beschönigung. Es würde nämlich bedeuten, daß die gegenwärtigen Zustände die Ausnahme wären. Doch der Wahnsinn, den die der Justiz ausgelieferten Menschen in unserer Gesellschaft täglich in deutschen Gerichtssälen erleben müssen und für den sie als Steuerzahler sogar noch bezahlen müssen, ist Alltag – und leider nicht die Ausnahme. Das ist nicht die unqualifizierte Meinung von uns Redakteuren. Das ist die Meinung erfahrener Insider, von Richtern und ehemaligen Richtern, von renommierten Strafverteidigern, allgemein von Juristen, deren Gewissen noch funktioniert und die diese Zustände bitter beklagen.“

Dr. Egon Schneider in „Richter und Anwalt“ in ZAP Nr. 1 vom 9.1.1992: „Selbst wenn er (der Richter) grobe und gröbste Fehler begeht, ist er für die Folgen nicht verantwortlich. Dafür sorgt § 839 Abs. 2 S. 1 BGB und die schützende weite Auslegung dieser Vorschrift durch die Judikatur.“ (5)

Es existiert bereits eine de facto Parteien-Justiz-Medien-Verwaltung  Tyrannis  in Deutschland. Mit einem Terroranschlag a la Reichstagsbrand könnte sie auch de jure eingeführt werden. Europa würde wieder einmal von Deutschland aus ins Unglück gestürzt. Uns ist klar, dass es niemals deutsche Patrioten waren, die dafür verantwortlich zu machen sind. Wer ist dann verantwortlich? Nun, das ist eine scheinbar einfache Frage, auf die es NUR eine sehr komplexe Antwort gibt. Doch Jedermann kann sie durch Bibelstudium finden. In Genesis 3.15 u. in der Offenbarung 2.9 sind die ursprünglich Verantwortlichen dafür genannt, auch in anderen Bibelstellen.

Ich verweise zum Selbststudium auf meine gesamten, auf YouTube veröffentlichten Arbeiten, in denen sämtliche Quellen genannt sind.

DIE WAHRHEIT WIRD SIEGEN !

Der Allmächtige GOTT, der Schöpfer der Himmel u. der Erde, hat es uns versprochen u. besiegelt mit dem Blut Seines Sohnes JESUS CHRISTUS, dem Lamm GOTTES. Dieses Versprechen findet sich u.a. im letzten Buch der Heiligen Schrift, der Offenbarung Jesu Christi:

„“Und er (ein Engel GOTTES) zeigte mir (dem Apostel Johannes) einen Strom vom Wasser des Lebens, glänzend wie Kristall, der vom Throne Gottes und des Lammes ausging, und inmitten ihrer Straßen und zu beiden Seiten des Stromes den Baum des Lebens, der zwölfmal Früchte trägt und jeden Monat seine Frucht gibt; und die Blätter des Baumes dienen zur Heilung der Völker.

Und nichts Gebanntes wird mehr sein. Und der Thron Gottes und des Lammes wird in ihr sein, und seine Knechte werden ihm dienen; und sie werden sein Angesicht sehen, und sein Name wird auf ihren Stirnen sein.
Und es wird keine Nacht mehr sein, und sie bedürfen nicht des Lichtes eines Leuchters, noch des Sonnenscheines; denn Gott der Herr wird sie erleuchten, und sie werden herrschen von Ewigkeit zu Ewigkeit.“ – Offenbarung Kap. 22.

(1) http://mobil.wochenblatt.de/nachrichten/landshut/regionales/Eltern-in-Aufruhr-Im-Freizeitgebiet-muss-ein-Sicherheitsdienst-patrouillieren;art67,331414

(2) https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/302437827/DE

(3) http://www.welt.de/politik/deutschland/article147725643/Polizeigewerkschaft-fordert-deutschen-Grenzzaun.html

(4) https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_des_Reichspr%C3%A4sidenten_zum_Schutz_von_Volk_und_Staat

(5) http://www.tadema.de/erbrecht/justiz.pdf

(6) http://www.antonysutton.com/suttonbibliography.html

Deutsche leiden unter satanischer Verschwörung, Hochverrat, Propaganda, Schocks, Ablasshandel

16.10.2015 v. K. Jäger

Satan-liefert-ablass-Jensky_kodex

Die Logen Europas haben in einem Brief gefordert: „Europas Grenzen immer auf für alle Völker aller Herren Länder.“, wie die Website Katholisches.info berichtete. Siehe Screenshot unten mit entspr. Artikel.

katholisches.info-Freimaurerei

Wir wissen, weil wir beobachten was sie tun u. ihre „Früchte“ sehen, dass die Politiker üble Leute sind, die andere Menschen schädigen, indem sie gesetzwidrige Taten begehen. Wir wissen es auch von  v. Albert Pike (Morals and Dogma) :  die Logenmitglieder der Hochgrade verehren Satan in Form von Luzifer, der in Form von Tausend anderen Masken auftritt. Diese Masken sind Ideologien jeder Art, New Age Irrlehren u. jegliches Heidentum Die Logen sind eine Abscheulichkeit vor dem Allmächtigen GOTT u. denen, die Ihn durch Seinen Sohn Jesus Christus anbeten: europäische Christen. Es gibt erwiesene Kooperation zwischen Politikern u. Logen.  Deshalb ist es eine satanische Verschwörung, an der diese Politiker teilnehmen.

Die Merkel ist unten zu sehen mit führenden Köpfen der sichtbaren Oberloge; sie nimmt gerne Preise an von diesen Leuten.  Kann es noch irgendeinen Zweifel geben, für wen diese Frau u. ihre bunte Bapohmet Bande arbeiten, wenn man ihre „Früchte“ betrachtet? Für einen biblisch geschulten Christen gibt es keine Zweifel, dass diese Frau für Satan arbeitet.

merkel-b-nai-b-rith

Der Millionenfache Zustrom heidnischer „Neusiedler“, die sich durch mehrere andere EU Länder gewaltsam Zugang nach Deutschland, Schweden usw. verschaffen, nimmt kein Ende. Die gewalttätig einströmenden Völkermassen aus aller Herren Länder werden binnen kurzem Deutschland u. Europa in einen Slum biblischer Proportionen verwandeln. Das bedeutet: alle Europäer werden drastisch u. in Kürze verarmen, die Infrastruktur wird weiter zerfallen. Kriminalität u. Gewaltverbrechen explodieren. Es entstehen Stadtgebiete u. Regionen, in die deutsche Polizei nicht mehr hinein geht. Das bedeutet: die Regierung überläßt den heidnischen „Neusiedlern“ den Boden, die Stadtgebiete u. die dort lebenden Menschen den Neusiedlern u. deren kruden Aberglauben, Bräuchen u. der Sharia. Die Regierung kommt willentlich ihren Aufgaben nicht mehr nach. Das ist Hochverrat, das gemeinste u. hinterhältigste Verbrechen gegen Millionen arglose Menschen.

Weder die deutsche Bundesregierung, noch andere europäische Regierungen unternehmen effektive Maßnahmen, diesen Zustrom zu unterbinden, obwohl gesetzliche Voraussetzungen dafür vorliegen, jeden „Asylanten“, der aus einem sicheren EU Staat kommt, sofort abzuschieben. Die Nichtabschiebung ist auch Hochverrat. Alle politisch u. polizeilich Verantwortlichen begehen permanent Hochverrat, indem sie Illegale Siedler gegen die Gesetze ins Land lassen, u. sie verschärfen auch noch die Situation, indem Hunderttausende „Neusiedler“ unregistriert  ins Land gelassen werden, u. dann hier spurlos verschwinden. Unter diesen hier Verschwindenden befinden sich Tausende islamischer Terroristen, wie der ungarische Geheimdienst anhand von Handys feststellte, die man an der Grenze Ungarns fand. Auf diesen Handys waren u. sind Grausamkeiten gefilmt u. gespeichert. Folterungen u. Hinrichtungen durch Enthauptungen. Die Aufnahmen zeigen, daß sie von jemanden gemacht wurden, der daran teilnahm. Diese Folterer u. Henker sind bereits in Deutschland u. Europa. Was unternimmt die Regierung, was die „Sicherheitsbehörden“, um Deutsche davor zu schützen? NICHTS.  Unterlassung ist ebenfalls Hochverrat. Keine der Sicherheitsbehörden erfüllt ihre einfachsten Pflichten. Es handelt sich um ein Totalversagen, ob aus Unfähigkeit, Dummheit, Faulheit, Feigheit oder wegen Kooperation mit Hochverrätern, das Ergebnis ist das Gleiche: Terroristen läßt man  ungehindert ins Land.  Das ist ebenfalls Hochverrat.

Die Bundeswehr unternimmt Nichts. Weder gegen eine verräterische Regierung, noch gegen die illegalen Neusiedler. Diejenigen, die Volk u. Land verteidigen wollen u. sollen, u. darauf einen Eid geschworen haben, schauen dem Hochverrat tatenlos zu. Schweigen ist unter diesen Umständen Zustimmung zum Hochverrat u. ebenfalls Hochverrat.

Niemand, der verantwortlich ist, unternimmt etwas dagegen. Verantwortlich sind z. B. Länderregierungen, Polizeien, Staatsanwaltschaft, Grenzschützer, Bundespolizei. Tausende Männer u. Frauen arbeiten in diesen „Einrichtungen“ u. sind nicht mehr in der Lage, Volk u. Land gegen Hochverräter zu verteidigen. Deshalb: sie haben keine Legitimation mehr.

Die gigantische Propagandamaschine der ARD u. ZDF u. Privatmedien verbreitet in beispielloser Weise Lügen über die wahren Ausmaße u. Folgen des Massenhaften Zustroms; u. sie verschweigen, daß Terroristen gekommen sind; sie verschweigen, daß die Terrororganisation IS Pläne bekannt gab, Europa zu erobern. Übrigens: diesen Plan hat auch der türkische Ministerpräsident Erdogan öffentlich in der BRD geäußert, ohne daß er dafür wenigstens ausgewiesen wurde.

Schockiert sind viele Menschen über das, was sie erleben müßen. Schocks bewirken oft Schockstarre. Viele Menschen sind in einer Art Schockstarre; sie sind fassungslos u. bestürzt über viele Dinge, siehe oben, und auch darüber, daß es Jahrzehnte kein Geld für Familien gab, nun aber für heidnische Neusiedler plötzlich MILLIARDEN Euro zur Verfügung stehen.

  • Ablasshandel
Satan-liefert-ablass-Jensky_kodex

Satan mit Ablassbriefen. Aus dem Jensky Kodex. Jan Hus, Martin Luther u.v.m. kritisierten biblisch den Ablasshandel u, verdammten ihn. Kein Mensch kann sich mit irgendetwas Materiellem vor Gott freikaufen von Sünden.

Die Freiwilligen Helfer, die in Lagern, Turnhallen, Schulen, Kindergärten, Bundeswehrkasernen usw.  dabei helfen, die deutsche Infrastruktur mit heidnischen Neusiedlern zu überfüllen, meinen, sie täten „etwas Gutes“. Sie meinen, sie würden „helfen“. Nein, tun sie nicht. Sie hätten ihren Helferkomplex zuerst an deutschen Hilfebedürftigen und hier integrierten Ausländern austoben sollen. Christlich ist es nicht, dabei zu helfen, das eigene, vom Christentum geprägte Land zu zerstören, indem man dabei hilft, Heiden unterzubringen u. zu versorgen, die keinerlei Recht haben, hier zu sein.

Aber das schert diese „Helfer“ nicht. Sie wissen nichts über die Biblische Lehre, weil sie nie die Bibel studiert haben. Sie meinen, ihre Meinungen wären das Absolute, dem sich alle andern zu unterwerfen hätten, weil sie „Gutes tun“. Das ist bestenfalls ein Irrglaube, der dem Ablasshandel des 16. Jahrhunderts gleich kommt. Gegen Geld konnte man sich, nach Aussage des Vatikans, angeblich „Fegefeuer freie Zeit“ erkaufen. Das war eine Lüge Satans.  500 Jahre später: in 2015 hat der amtierende Papst geäußert, „auch Atheisten kommen in den Himmel, wenn sie gute Werke tun.“ Das ist auch eine Lüge. Die „Helfer“ u. die Asylindustrie erwecken beim Autor den Eindruck, als würden sie diese Lüge glauben.

Deutschland ist, nach menschlichen Maßstäben betrachet, verloren.  Unsere Zivilisation wird zermalmt von satanischen Kräften, die um so leichteres Spiel hatten, als die Kirchen systematisch unterwandert worden sind.

Muslimische Geschichte im Kontrast zu westlicher Fantasie: Die „Flüchtlingskrise“ im Kontext

muslim-history-vs-western-fantasy-the-refugee-crisis-in-context

Ein Hauptgrund dafür, dass islamische und westliche Nationen „Welten auseinander“ liegen, ist, weil Welten zwischen ihnen liegen, bezüglich der Weise, wie sie die Welt verstehen. Während die Muslime die Welt durch das Auge der Geschichte sehen, hat der Westen Geschichte über Bord geworfen, oder Geschichte umgeschrieben, um sie an ihre Ideologien anzupassen.

Dieser Gegensatz von muslimischem und westlichem Denken ist hier offensichtlich. Wenn der Islamische Staat erklärt, dass er „Rom erobern“ und „seine Kreuze brechen,“ wird, dann erkennen nur wenige im Westen, dass dies wortgetreue Worte und Ziele des Gründers des Islams und seiner Weggefährten sind, wie sie von muslimischen Quellen aufgezeichnet wurden – Worte und Ziele, die zu über 1000 Jahren Dschihad in Europa aufforderten.

Von Raymond Ibrahim, Muslim History vs Western Fantasy: The ‘Refugee Crisis’ in Context

Übersetzt von Anja Freese für EuropeNews

Vor kurzem hat der Islamische Staat eine Karte der Gebiete veröffentlicht, in die er sich über die nächsten fünf Jahre zu verbreiten plant. Auf der Karte sind europäische Nationen wie Portugal, Griechenland, Bulgarien, Ukraine, Rumänien, Armenien, Georgien, Kreta, Zypern und Teile von Russland abgebildet.

Der Grund warum diese Länder in der Karte des Islamischen Staates sind, ist einfach. Gemäß islamischem Gesetz gilt, dass sobald ein Land erobert wurde (oder „geöffnet“, wie man in geschöntem Arabisch sagt) es für ewig islamisch wird.

Dies ist übrigens der wahre Grund, warum Muslime Israel verachten. Sie tun dies nicht aus Sympathie für die Palästinenser — wenn das so wäre, hätten benachbarte arabische Länder sie schon vor langer Zeit aufgenommen (genauso wie sie alle derzeitigen muslimischen Flüchtlinge aufgenommen hätten).

Der Grund warum Israel gehasst wird ist, weil sie die Nachkommen von „Affen und Schweinen“ sind — um die Terminologie des Korans zu verwenden (Koran Sure 5, Vers 60, Anm. d. Übers.) — und es wagen das Land zu regieren, das schon durch den Dschihad „geöffnet“ worden war und deswegen zum Islam zurückkehren muss.

All zuvor genannten europäischen Nationen werden auch als zur Zeit durch christliche Ungläubige „besetzt“ betrachtet und bedürfen der Befreiung.“ Dies ist der Grund, warum Dschihadisten-Organisationen Angriffe auf solche Länder als „defensiven Dschihad“ betrachten.

Man hat kaum jemals von islamischen Plänen gegen europäische Nationen gehört, denn diese sind groß und in einem Block zusammengefasst und dazu noch weit weg von muslimischen Ländern. Umgekehrt, liegt das winzige Israel genau im Herzen der islamischen Welt. Von daher waren die meisten dschihadistischen Bestrebungen traditionell auf den jüdischen Staat ausgerichtet: Man hielt es für eine realistisches Ziel.

Jetzt allerdings, wo das „Kalifat“ wiedergeboren wurde und sich direkt vor einem paralysierten Westen ausbreitet, werden die Träume, Teile von Europa zurück zu erobern, glaubwürdig — wenn nicht durch Dschihad, dann durch Einwandern — vielleicht sogar glaubwürdiger als Israel zu erobern.

Aufgrund ihrer geschichtlichen Erfahrung mit dem Islam, sind sich einige zentraleuropäische Nationen bewusst über die muslimischen Bestrebungen. Der ungarische Premierminister hat sogar die unangenehme Vergangenheiten seines Landes unter islamischer Herrschaft zitiert (in Gestalt des Osmanischen Reiches), um den muslimischen Flüchtlingen die Einreise zu verwehren.

Aber für viel „erleuchtetere“ westliche Länder, das heißt für idealistische Nationen, die Geschichte gemäß ihrer subjektiven Fantasien zurückweisen oder umschreiben, ist Ungarns Begründung ungerecht, nicht humanistisch und rassistisch.

Um es mal klar zu stellen, der größte Teil Europas hat Erfahrung mit islamischer Verwüstung. Zurückreichend bis in das siebte Jahrhundert, wurde sogar das entfernte Island durch muslimische Sklavenhändler überfallen. Grob 800 Jahre früher, im Jahre 846, wurde Rom geplündert und von muslimischen Räubern geschändet.

Einige der Muslime, die nach Italien einwandern, schwören heutzutage das Gleiche zu tun und Papst Franziskus bestätigt das. Doch, wie alle schlägt er vor, dass“ man Vorsorge treffen kann und diese Leute in den Arbeitsmarkt einbindet.“(Wir haben diese Art von Denken zuvor gesehen: Das Auswärtige Amt der USA gibt einen Mangel an “Job Möglichkeiten” als Grund für die Existenz des Islamischen Staates an.)

Vielleicht liegt es daran, dass Großbritannien, Skandinavien und Nordamerika niemals durch das Schwert des Islam erobert und besetzt wurden, dass sie sich (ganz im Gegensatz zu jenen südosteuropäischen Nationen, die sich gegen die muslimischen Flüchtlingen stellen), frei fühlen die Geschichte gemäß ihrer subjektiven Ideale umzuschreiben. Besonders in dem Sinne, dass das historische Christentum schlecht ist und alle anderen Religionen und Völker gut sind – je dunkler desto besser und/oder je fremder desto besser.

In der Tat sind die Bücher und Seminare über die „Sünden“ der Christen in Europa unzählbar und reichen von den Kreuzzügen bis zum Kolonialismus. (Erst kürzlich erschien ein Buch, das den Aufstieg der islamischen Herrenmenschenideologie in Ägypten bis zur Disziplinierung eines frechen muslimischen Mädchens durch eine französische Nonne nachverfolgte.)

Die „neuere Geschichte“, insbesondere dass Muslime die historischen „Opfer“ der „intoleranten“ westlichen Christen sind, metastasiert überall, von der Sekundarstufe bis zur Universität und von Hollywood bis zu den Nachrichtenmedien, wobei die letzteren immer schwerer voneinander zu unterscheiden sind.

Als der amerikanische Präsident Barack Hussein Obama die Christen des Mittelalters verurteilte, um so die Schandtaten des Islamischen Staates zu relativieren — oder um bestenfalls zu behaupten, dass Religion oder jede Religion niemals die treibende Kraft für Gewalt ist — war er bloß ein Vertreter der Weise, wie Geschichte für die breite Masse im Westen unterrichtet wird.

Sogar sonst ganz solide Geschichtsbücher tragen zu diesem verdrehten Denken bei. Während solche Bücher die „osmanische Expansion“ nach Europa erwähnen, wird das islamische Element hierbei ausgelassen. So werden Türken als nur ein weiteres rivalisierendes Volk dargestellt, die loszogen, um sich eine Nische in Europa für sich selbst zu schnitzen, also nicht anders als die rivalisierenden christlichen Reiche. Die Verbindung, dass die „Osmanen“ (oder auch „Sarazenen“ oder „Araber oder „Mauren“ oder „Tataren“) unter dem deutlich anderen Banner des Dschihads, genau wie der Islamische Staat heutzutage, operierten, wird nie hergestellt.

Generationen von Pseudohistorie haben den Westen dazu verleitet zu denken, dass jenseits davon, sie zu verdächtigen oder zu bewerten, man es den Muslime recht machen muss. Sagen wir mal dadurch, dass man ihnen erlaubt in Massen in den Westen ein zuwandern. Vielleicht „mögen“ sie uns dann?

So sieht die Weisheit der Politisch-Korrekten aus.

Währenddessen, in den Schulräumen in den größten Teilen der muslimischen Welt, werden die Kinder weiterhin darin indoktriniert die einstmaligen Eroberungen der Dschihadisten zu glorifizieren und ihrer zu gedenken—Eroberungen durch das Schwert und im Namen Allahs.

Während der politisch korrekte Westen europäische bzw. christliche Geschichte dämonisiert — so wurde Christopher Columbus während meiner Grundschulzeit als Held angesehen und als ich ins College kam, wurde er ein Bösewicht — wird in der „säkularen“ Türkei jedes Jahr Mehmet der Eroberer am Jahrestag der wilden Plünderung von Konstantinopel als Held gefeiert. Seine Grausamkeiten gegen christliche Europäer lassen den Islamischen Staat aussehen wie ein Haufen Pfadfinder.

Das Ergebnis der westlichen Fantasien und der islamischen Geschichte ist, dass die Muslime jetzt in Verkleidung als Flüchtlinge ungehindert in den Westen eindringen und die Anpassung an die „Ungläubigen“ verweigern. Stattdessen formen sie Enklaven oder mit islamischer Terminologie Ribats, Grenzbefestigungen, von denen aus, in der einen oder anderen Weise, gegen die Ungläubigen Dschihad geführt wird.

Dies ist nicht bloß Vermutung. Der Islamische Staat treibt das Flüchtlingsphänomen mit Absicht voran und hat versprochen eine halbe Million Leute, meist Muslime, nach Europa rein zuschicken. Er behauptet, dass 4000 von diesen Flüchtlingen seine eigenen Agenten sind: “Wartet nur…. Es ist unser Traum, dass es nicht nur ein Kalifat in Syrien geben sollte, sondern überall in der Welt. Und dies werden wir bald haben,Inschallah [so Gott will].”

Es wird oft gesagt, dass jene, die die Geschichte ignorieren dazu bestimmt sind, sie zu wiederholen. Was sagt man über die, die die Geschichte in einer Weise umschreiben, die ihre Vorfahren dämonisiert, während sie die Verbrechen der Feinde ihrer Vorväter weißwaschen?

Das Ergebnis liegt vor uns. Die Geschichte wiederholt sich nicht selbst; Schwerter schwingende Muslime sind nicht dabei Europa militärisch zu erobern. Vielmehr wird ihnen erlaubt einfach herein zu spazieren.

Vielleicht muss ein neuer Aphorismus für unsere Zeiten geprägt werden: Jene, die Geschichte vergessen, oder ignorieren sind dazu bestimmt, von jenen besiegt zu werden, die diese erinnern und preisen.

Quelle:http://de.europenews.dk/Muslimische-Geschichte-im-Kontrast-zu-westlicher-Fantasie-Die-Fluechtlingskrise-im-Kontext-122304.html