HEUTE: DIE SIMULATION EINER ZIVILISATION

Anläßlich des Vortrages von Peter Feist

folgende, auf Tatsachen beruhende Schlussfolgerung:

Wir leben nicht mehr in einer Gesellschaft, die man Zivilisation nennen könnte.  

Wir leben in einer Zivilisations-Simulation.

Ausgehend von P. Feists Vortrag, hier dazu meine Begründung:

Die Simulation einer Zivilisation.

Ab Min. 16:46 spricht Hr. Feist davon, daß „dem Staat Presseorgane gehören“, und davon, daß „der Staat nur ein Interesse habe: seinen Machterhalt“. Hier liegt eine, wohl unbeabsichtigte Verwechslung vor: der Staat IST nach weltweit anerkannter „3 Elemente Völkerrechtslehre“: ein Staatsvolk plus einer Verfassung plus einem Staatsgebiet. Fehlt nur eines der drei Elemente, existiert kein Staat.

Siehe juristische Fakten hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Drei-Elemente-Lehre

Der Staat ist also nicht alleine die Regierung plus Parteien plus Medien plus Gewerkschaften plus Amtskirchen plus Antifa plus Banken plus Wirtschaftsmonopolen plus Regierungswissenschaftlern.

Der Staat besteht nicht nur aus den letztgenannten Partikularinteressen, auch wenn sie noch so viele Schreihälse und irrationales Geschwätz ins Feld führen.

Friedlich demonstrierendes Volk, ohne das ein Staat nicht existiert.

Friedlich demonstrierendes Volk, ohne das ein Staat nicht existiert.

Rechtsgrundsatz: „Wenn das Recht in einem einzigen Fall ungestraft gebrochen werden kann, ist es nichts mehr wert.“ Merke auf: das Recht wurde bereits mehrfach ungestraft gebrochen; d.h. wir leben nicht mehr in einer Zivilisation.

corruption

Ob man diesen Zustand der Rechtlosigkeit nun Diktatur, Totalitarismus oder Terrorismus nennt, mag man diskutieren, am Zustand ändert der Name nichts.

„Das Recht auf individuelle Freiheit findet da seine Grenze, wo das Recht des anderen betroffen ist.“

Vieler meiner Rechte, die mir zuerst von meinem Schöpfergott Jesus Christus gegeben wurden, und die die Regierungen u. die Gerichte, der Justiz- u. Verwaltungsapparat, sowie die Polizeien zu verteidigen haben, werden permanent gebrochen.

Gebrochen werden ebenfalls täglich Rechte der Menschen aus dem überpositiven Naturrecht, dem Grundgesetz, der Europäischen Menschenrechtskonvention, dem BGB, dem FamFG, dem UN-Zivilpakt.

Leider interessiert das kaum jemanden u. niemand verhaftet Gesetzesbrecher. Aber wenn Menschen selber von staatlichem oder staatssimulativem Gesetzesbruch betroffen sind, dann ist der Aufschrei groß, die Empörung und noch mehr die Hilflosigkeit.

korrupt: Verb; unehrenhaftes Handeln im Austausch für Geld oder Privilegien zu bewirken.

korrupt: Verb; unehrenhaftes Handeln im Austausch für Geld oder Privilegien zu bewirken.

Es ist eine sehr traurige Tatsache: es gibt unter uns Hunderttausende, wenn nicht Millionen Menschen, die unter organisiertem, ungestraftem Gesetzesbruch leiden.

Unschuldiges Opfer einer korrupten Zivilisation

Unschuldiges Opfer einer korrupten Zivilisation

Eine Zivilisation existiert in Wahrheit nicht mehr, nur noch die Simulation einer Zivilisation, die unecht ist, heuchlerisch, wahrheitswidrig.

Recht und Zivilisation müßen verteidigt werden.

Der rechtlose Zustand wird so lange andauern, bis sich ausreichende Kräfte im rechten Bekenntnis zusammen finden, die die Herrschaft des Rechtes wieder aufrichten.

Der „Feind“ ist: die De-Christianisierung der Politik durch Menschen.

Drei von multiplen Ursachen für De-christianiserung u. neuen Totalitarismus

Drei von multiplen Ursachen für De-christianiserung u. neuen Totalitarismus

Als biblisch geschulter Christ verweist der Autor auf die Aussagen des Neuen Testamentes:

Ephesians 6:12 „For we wrestle not against flesh and blood, but against principalities, against powers, against the rulers of the darkness of this world, against spiritual wickedness in high places.“ KJB

„Denn unser Kampf ist nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Fürstentümer, wider die Gewalten, wider die Weltbeherrscher dieser Finsternis, wider die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Örtern.“ Elberfelder Bibel

Dies bedeutet nicht, Gesetzesbrecher ungestraft herum laufen zu lassen, denn „tolerante Tatenlosigkeit“  würde sie dazu ermutigen, weitere Verbrechen zu begehen, u. noch mehr Menschen zu schädigen, unter denen auch Du selbst, deine Kinder oder deine Frau, deine Eltern oder deine Freunde sein könnten.

Christliche Nächstenliebe ist nicht grenzenlose Toleranz.  Nächstenliebe fängt bei sich selbst u. der eigenen Familie an, u. Jesus Christus hat definiert, was Nächstenliebe ist. Lesen Sie dazu meinen Aufsatz: „Sollen Christen böse Menschen lieben?“

Link: https://jaegercvm2.wordpress.com/2014/12/21/sollen-christen-bose-menschen-lieben/

Advertisements

25 Kommentare

  1. Na ja bis auf das Bekenntnis zum Christentum geht das in Ordnung.
    Kein Staat ohne Volk.
    Allerdings sind die gerade dabei,das Volk auszutauschen…. hihi …. und das – noch – vorhandene Volk merkt das endlich…. ist doch schön!

    1. Zeige mir doch die erfüllten Prophezeiungen deiner Götzen! Bring sie her, die erfüllten Prophezeiungen Odins, damit wir uns anschauen und sagen: „Oho, der Odin, der sagt uns was war und ist und sein wird, und er hat es schon früher getan, sieh hier.“ Aber du hast nichts dergleichen, weil dein Odin nur ein toter Götze ist, der weder sehen noch hören, noch gehen oder fühlen, noch denken, geschweige denn handeln kann. Es ist eine traurige Tatsache, daß so viele Deutsche, Männer wie Frauen, sich abgestoßen fühlen durch die christlichen Amtskirchen u. deren irrige Menschenlehren, die nicht die Lehren Jesu Christi sind. Vergiß die Amtskirchen, studiere das wahre Wort des lebendigen Gottes, der barmherzig ist, allmächtig und auch gerecht, u. du wirst Schritt für Schritt alle Kräfte erkennen, die in diesem Zeitalter wirken; du wirst die wahre Vergangenheit kennen lernen, die Gegenwart verstehen u. die Zukunft kennen; und du wirst den Sinn des Lebens entdecken, den der wahre GOTT auch für dich vorgesehen hat. Jesus Christus gibt das Wasser des Lebens umsonst, sagt ER in der Offenbarung. Auch dir und allen, die nach GOTT, nach Wahrheit und Gerechtigkeit ernsthaft suchen, mit ganzem Herzen.

      1. Aufgrund deines aggressiven, für ach so friedliche Christen aber typischen Tonfalls erübrigt sich da jeder Kommentar. Dank deines „wahren Gottes“ mussten und müssen Milliarden Menschen sterben…. träum weiter…. wünsche fröhliches Erwachen 🙂

        Anm. v. Klaus Jäger „Typisch, dieser Kommentar, denn er geht mit keinem Wort auf die nicht vorhandenen Beweise für „germanische Götter“ ein. WARUM? Weil es sie nicht gibt. Stattdessen wird der Autor persönlich angegriffen. Dieses Verhalten ist eine bekannte und beliebte Methode der Feinde Gottes und der Menschen, wenn sie argumentativ in die Enge getrieben sind.

      2. Ist es nicht so, das die Mehrheit der Menschen Christentum und Kirche in einen Topf werfen? Weil Kirche sich als christlich bezeichnet muß sie es auch sein. – Genau das ist der große Irrtum finde ich. Man achte auf das was jemand tut und nicht auf das was er sagt = an ihren Taten wirst du sie erkennen.

        Seitdem ich Kirche, Satan von Jesus Christus – Gott – Bibel feinsäuberlich getrennt habe, wurde mir vieles klar.

        Heute verstehe ich, wieso ich für meine Gradlinigkeit, Wahrheitsliebe und Gerechtigkeitssinn so oft von der Welt angegriffen und auch verführt wurde. Aber heute gehe ich anders damit um und nur mit der Hilfe von Jesus Christus habe ich gelernt dem standhalten zu können.

  2. Milliarden? Natürlich waren die Eroberungszüge der Katholischen Kirche vor einigen Jahrhunderten grauenvoll und ein Verbrechen.
    Doch seit der Reformation und auch vorher schon (Albigenser, Waldenser etc.), richtete sich die Verfolgung der Kathol. Kirche sehr massiv gegen andere C h r i s t e n, nämlich gegen jene, die das Wort Gottes und nicht den Papst als oberste Richtschnur ihres Glaubens hatten.
    Heute ist die weltweit am stärksten verfolgte Religions-Gruppe die Christen, mit 1 Million verfolgten, gefolterten, getöten und entrechteten Menschen jährlich.
    Doch davon wird nichts in den normalen Sendungen gezeigt und in der Zeitung steht es auch nicht… Infos findest du z.B bei Open Doors.
    Über die wahren Hintergründe berichtet der südafrikanische Gelehrte Walther Veith.
    Hier muss klar erkannt werden, dass die katholische Kirche eine Einheitsreligion errichten will, der vor allem die Protestantischen bibelbasierenden Kirchen zum Opfer fallen sollen.
    Denn das Wort Gottes bringt Menschen dazu aufzuwachen, und sich den herrschenden Machtspielen und Verführungen zu entziehen.

    1. W. Veiths Filme kenne ich. Die religiösen Belehrungen in diesen Filmen bringe ich großzügig mit schnellem Vorlauf hinter mich, sowas braucht kein Mensch. Sein Wissen ist allerdings enorm, und das sollte man auch nutzen. Gottes Wort gibt es an sich nicht, weil die Bibel gefälscht ist. Wie so alles, was „geschrieben“ steht – reines Menschenwerk, und das kann jeder verfassen, der schreiben kann.
      Das einzige, was real ist, ist die Natur.
      Aber das versteht ihr sowieso nicht, ihr gleicht in eurem armseligen Klammern an ein vermeintliches Gotteswort eher kleinen, hilflosen Kindern. Also möchte ich an diesem Punkt aufhören, zu diskutieren, weil es nichts bringt, mit kleinen Kindern zu diskutieren.

      1. Denke daran, Hochmut kommt vor dem Fall!! Beurteile nichts was Du nicht beurteilen kannst, oder bist Du in der Lage uns die Natur zu erklären warum und wieso die Natur so ist?

  3. „Heute verstehe ich, wieso ich für meine Gradlinigkeit, Wahrheitsliebe und Gerechtigkeitssinn so oft von der Welt angegriffen und auch verführt wurde. Aber heute gehe ich anders damit um und nur mit der Hilfe von Jesus Christus habe ich gelernt dem standhalten zu können.“

    => man braucht keine Krücke, um dem „standhalten“ zu können. Wer sowas braucht, ist nicht erwachsen geworden und weiterhin unselbstständig, als Mensch wie auch geistig und emotional.

  4. Ach so ein Christensklavenmalocherdumm-Michel. Alles klar! Ihr seid mir doch die liebsten, die Ihr mein Heimatland so erfolgreich vernichtet habt! Auf ewige Feindschaft!

  5. @Germania

    „Das einzige, was real ist, ist die Natur.“

    Das stimmt auf’s Haar, was du Germania da sagst; „Das einzige, was real ist, ist die Natur.“

    Du irrst aber gewaltig im Glauben, dass die Natur einfach so war, ist und sein wird, ohne dass der Schöpfer dahintersteht, denn gerade in der erschaffenen Natur solltest Du die Herrlichkeit Gottes und seine Weisheit erkennen.

    Du aber gleichst einem Tonkrug, der zum Töpfer spricht; „ich habe mich selber erschaffen!“

    1. „Du irrst aber gewaltig im Glauben, dass die Natur einfach so war, ist und sein wird, ohne dass der Schöpfer dahintersteht,“

      => habe ich so gar nicht gesagt, bitte Beweis, Zität von dir o.ä. Ich hab was dagegen, wenn meine Worte verdreht werden.

      => „Der Schöpfer“ => mir ist egal, wie du deinen Schöpfer nennst. Bringe bitte soviel Toleranz auf und lasse anderen auch ihren Glauben. Danke schön.

      Ganz abgesehen davon weiß keiner, wer hinter der Natur steht, wer sie so erschaffen hat, bzw. warum sie sich so und nicht anders entwickelt hat.

      „denn gerade in der erschaffenen Natur solltest Du die Herrlichkeit Gottes und seine Weisheit erkennen.“

      => Ich soll mal gar nichts, oder seit wann bestimmst du oder jemand anderes hier, was ich soll? Du merkst ja noch nicht mal deinen oberlehrerhaften Ton, mit dem du andere versuchst, unter Druck zu setzen.
      Funktioniert bei mir nicht.

    1. Mehr muss man auch zu dem unsachlichen Kommentar oben nicht schreiben, denn Germania meint: “ .. lasse anderen auch ihren Glauben. … “ obwohl Niemand dem / der User(in) Germania irgendetwas wegnehmen will, schon gar nicht „Glauben“ ; 2. beweist das User, unfähig zu einer Diskussion zu sein. Im Übrigen: Übernatürliches existiert, genau wie die Natur. nicht nur die Natur ist real, sondern Übernatürliches ist ebenso real, bzw. sogar realer, weil beständiger: der Allmächtige Gott, Jesus Christus, gute u. böse Engel verschiedener Art, sowie Dämonen verschiedener Art.

  6. Wie zu erwarten war, konnte das hier nicht gut gehen.
    Setze jetzt da noch was drauf. Unser Gott steckt in uns selbst und wir sprechen aus ihm, wenn wir nach unserem Glauben handeln.
    Bisher wurde jeder Glaubenskrieg genau nach diesen Kriterien gnadenlos geführt und eignet sich perfekt zur Manipulation vieler durch einige wenige. Denn es gibt da ein kleines Detail, das immer wieder vergessen wird (weil es dem Manipulierenden nützt). Nur wenn du selbst die Verantwortung für deine Taten übernimmst, dann handelst du in deinem Glauben. Wenn du das nicht tust, dann handelst du in eines anderen Glauben.
    Daher heißt mein Gott Menschlichkeit und Nächstenliebe und das Recht auf Leben. Habe ich viele Gleichgesinnte, so ist mein Gott mächtig und groß.

    Demnach ist Satan auch ein Gott und er hat mit Abstand die meisten Anhänger. Denn alle handeln nach seiner Vortäuschung eines Glaubens, die in Wahrheit nur nackte Gier ist.. (ob das jetzt noch einer liest? Egal.)

    1. Ich habe noch mehr Rechte, Jojo. Natürlich stehen am Anfang die Rechte, die du genannt hast. Ich habe aber auch das Recht, unter meinesgleichen leben zu können, mich abzugrenzen gegenüber dem, was ich nicht möchte, meine Meinung frei sagen zu können ohne um Konsequenzen fürchten zu müssen. Ich habe das Recht auf wirtschaftliche Chancengleichheit in einer fairen, unmanipulierten (weder von Presse noch Religion noch Geld manipulierten) Gesellschaft.
      Das mit Satan, na ja…. das ist halt die Schattenseite. Die steckt in jedem Menschen, Es ist einfacher, seinen Verführungen zu erliegen und der Gier und der Dekadenz zu erliegen, als ein wie auch immer aussehendes ehrbares Leben zu führen.
      Das mit Verantwortung ist auch gut. Leider ist unsere Gesellschaft so aufgebaut, dass keiner mehr erkennen kann, wer wo Verantwortung hat. Das ist aber alles absichtlich so geschaffen worden, damit keiner mehr durchblickt.
      Glauben im Sinne von Religion und Erkenntnis ist für mich ein Unterschied. Idealerweise decken sich beide.

      1. Ich sehe aber darin die Tatsache, dass in der Masse der Menschheit diejenigen überwiegen. die sich nur all zu gerne bevormunden lassen um dann ganz bequem jegliche Verantwortung von sich zu weisen, damit sie aller bequemst im Strom nutznießend mit schwimmen können. Dafür ist kein Verrat groß genug um Gewissensbisse zu hegen, sind sie sich doch der allgemeinen Zustimmung (Verleugnung der Verantwortung) bewusst.
        Dazu ist die Religion genau die richtige Medizin. Denn die Verantwortung liegt jetzt allein bei Gott und der ist nie zu fassen. (Vor allem beim Islam)
        Und mit dem Recht ist das so, dass nur derjenige Recht hat, der es durchsetzen kann. Womit sich der Kreis schließt.
        Also ist Eigenverantwortung der Schlüssel zum Frieden bzw. Krieg. Doch wenn man das nicht von der Wiege auf gelehrt und vor gelebt bekommt, dann frage ich mich wie das funktionieren kann.
        Der Anfang ist gemacht, wenn über dieses Thema nicht mehr wirklich gestritten wird.
        Heute finden jedoch keine wirklichen Debatten mehr statt, es ist nicht genug, wenn man jedem seine Meinung lässt, wenn niemand mehr bereit ist über offensichtliche Tatsachen vorurteilsfrei zu urteilen bzw, zu bewerten. Schwarz ist schwarz und weiß ist weiß, allein das klappt doch schon nicht mehr. Wenn es für den einen im Licht etwas anders erscheint, dann behauptet der steif und fest weiß wäre beige oder bläulich und sagt das wäre seine Meinung. Das ist doch das eigentliche Problem.
        Heute werden Überzeugungen wie Kriegswaffen eingesetzt in dem man nur gewinnen (also andere Meinungen gewinnen) oder verlieren kann, auch wenn dazu Tatsachen verbogen werden müssen. Doch kommen wir nicht weiter, fallen immer weiter zurück.
        Eine so verstandene Demokratie muss immer scheitern, weil sie nicht objektiv ist. Und objektiv ist nun mal alles, was sich an Fakten orientiert.
        Es ist letztlich egal an welchen Gott jeder glaubt, wenn er diese einfachen Grundsätze des menschlichen Zusammenlebens respektiert.
        Aber alle „Religionen“ die die Verantwortung vom Glaubenden auf den einzig wahren Gott übertragen sind Sekten und gehören ausgemerzt bis auf den letzten Heilsbringer.
        (Bin ich doch nur Kiesel im Flussbett, aber ich bin rein)

      2. „Also ist Eigenverantwortung der Schlüssel zum Frieden bzw. Krieg. Doch wenn man das nicht von der Wiege auf gelehrt und vor gelebt bekommt, dann frage ich mich wie das funktionieren kann.“

        man muss es lernen. Wir aber lernen es nicht in unserer Gesellschaft, weil diese religiös und kapitalistisch geprägt ist. Religion arbeitet mit Schuld und das macht Angst und unfrei und im Kapitalismus, da werden nur die „was“, die viel Geld haben, mit ehrlicher Arbeit kann man im K. nichts mehr „werden“. (Siehe Geldsystem, Zins-Zinseszins)

        Das gesamte Paket führt so zu Dekadenz, weil sich der „kleine Mann“ sagt, was die da oben machen, kann ich auch und tue ich auch. Eine andere Chance meint, der „kleine Mann“ ja auch, nicht zu haben, weil er in der ebenfalls gesteuerten Presse nur solch ein dekadentes Leben präsentiert bekommt. Er hat keine anderen Vorbilder und weiß auch nicht, wie es anders gehen könnte.

        Demokratie ist Quatsch. Ein Mann, dessen Namen ich nicht nennen will hier, hat das schlüssig bewiesen. Wir müssen zurück zum Naturrecht und zu kleinsten gemeinsamen Siedlungseinheiten, auf lokaler Basis. So muss auch „Regierung“, sofern man das dann noch so nennen mag, funktionieren. Mit Direktwahl desjenigen, der die Gruppe, die Sippe, das örtlich lebende Volk vertritt.
        Jeder kennt jeden und deshalb hört es auch auf, andere zu übervorteilen. Weil man in solch einer Gesellschaft nicht mehr anonym ist.
        Der zu einer so lebenden Gesellschaft, eines so lebenden Volkes passende Glaube ist ein Naturglaube. Er steht nicht in Konkurrenz mit anderen und er sorgt nicht dafür, dass sich gewisse Leute daran bereichern.
        Nach dem Crash wird es vielleicht so etwas geben. Wollen wir es hoffen. Dass ordentlich sauber gemacht wird und die üblen Elemente verschwinden werden.

      3. germania, wird sind uns da völlig einig, ich sehe das auch so.
        Zuerst wird mittels der „Zivilisation“ jegliche Unabhängigkeit in Form von selbst versorgtem Leben und Wohnen genommen. Danach beginnt die Gewöhnungsphase, die am besten in den Zoos zu beobachten ist, in denen die Nachzucht ein „Erfolg“ ist. Schließlich ist sie der Beweis, dass die Unfreiheit akzeptiert wurde unter den gegebenen Bedingungen.
        Zum Unterschied zu den Tieren kommt jetzt noch die geistige Umerziehung hinzu.
        Aus den Tieren kannst du auch lernen, dass die Gesellschaft den Führungsstil der Horde bestimmt. Z.B. bestimmen bei den Löwen die Löwinnen, wer das Sagen hat, weil sie auch die Nahrungsbeschaffer sind. Bei den niederen Affen sind das die männlichen Nachkommen oder die Konkurrenz.
        Bei den Menschen sollten das die Gemeindemitglieder sein. Wachsame Augen nur können Machtungleichgewichte verhindern.
        Die Schwäche von kleinen autonomen Gemeinden ist ihr Militär. Leider wurde ein besseres Konzept nicht mehr entwickelt, weil es nicht mehr dazu kam.
        Heute ist es erschreckend, welches Ausmaß die Faktenverweigerung erreicht hat. Mein kritischer Verstand sagt mir, dass allein der Film „Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung“ sollten jedem die Augen öffnen. Aber warum passiert das nicht? Weil es sich um vorgefasste Meinungsbilder handelt, die faktenresistent sind. Bald werden sie beginnen auf die Pe gid indiAner zu schießen. (Ich sehe immer mehr Parallelen zu der Behandlung der Indianer von damals)
        Für mich ist heute das bemerkenswerteste, dass die Frauenverachtung wieder vermehrt um sich greift, flankiert mit verweigerten Opferschutz. Wer Frauen verachtet, negiert das Leben, weil Frauen für das Bewahren und Behüten stehen. In der westlichen Multikulti-Diktatur wird der Frau genau diese Eigenschaft ab erzogen und auch das klappt nur deshalb so gut, weil sie das nicht erkennen. Es sind nämlich hauptsächlich die Frauen, die die Gesellschaft spalten, oder nicht?

      4. Ich zeige nicht mit dem Finger auf ein Geschlecht oder eine Religion oder eine andere bestimmte Gruppe. Das ist m. Meinung nach Unsinn. Jeder, der im System mitarbeitet, mehr, als es nötig wäre, jeder, der das System irgendwie unterstützt, mehr, als es nötig wäre, spaltet die „Gesellschaft“, die es so auch nicht geben dürfte, deshalb das Wort in Anführungszeichen. Weil, wir sind nicht alle gleich und man kann Prozesse die stattfinden, deshalb nicht verallgemeinern.
        WAs man kann, ist, Dinge, die in den GEhirnen der Menschen geschehen, wie Gehirnwäsche, die kann man verallgemeinern. Wobei es auch einige gibt, wo das nicht funktioniert. Aber trotzdem kann man sagen: So und so funktioniert das menschliche Gehirn. Wenn man dem menschl. Gehirn 20 Jahre lang eine Lüge eintrichtert, glaubt es das irgendwann. Erst recht, wenn alle Bekannten und Nachbarn und sonstigen Menschen dieselbe Lüge eingetrichtert wird.
        Es funktioniert so. Leider. Deshalb führt uns da nur noch ein großer Zusammenbruch raus. WEil: Die Masse der Gehirngewaschenen erreichen wir nicht. Es tut mir nur leid, dass das immer noch so viele Menschen probieren.

      5. Bitte schau dir mal einfach mal an, wie viel Frauen auf der anderen Seite stehen, einfach nur mal so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s