BEWEISE: Evangelische Kirche (EKD) fördert Islamisierung

Im folgenden offenen Brief v. H. Penner an den Vorsitzenden der EKD, Bedford-Strohm, werden Tatsachen genannt, die beweisen: die EKD fördert die Islamisierung Deutschlands. Für jeden gläubigen evangelischen Christen ist damit die Schwelle zum Austritt  aus der EKD überschritten.

Offener Brief an:

Herrn Landesbischof Dr. Bedford-Strohm, Vorsitzender des EKD-Rates
v. Hans Penner, ehemal. CDU Politiker

Sehr geehrter Herr Dr. Bedford-Strohm,

unsere hohe Lebensqualität beruht auf der christlich-abendländischen Werteordnung. Wir befinden uns in einem ernsten Kulturkonflikt zwischen Christentum und Islam. Extrapoliert man die bisherige Entwicklung, muß in absehbarer Zeit mit einem islamischen Deutschland gerechnet werden, also mit dem Ende von Freiheit und Wohlstand. Jeder politisch wache Bürger wird die Frage stellen, wie sich die Evangelische Kirche in diesem Konflikt verhält. Diese Frage läßt sich anhand von Fakten beantworten.

1. Es kann kein Zweifel daran bestehen, daß die Definition des Antichrists durch den Apostel Johannes auf den Islam zutrifft. Wer den Islam fördert, unterstützt den Antichrist. Jedes Minarett erklärt den Christusglauben zur Blasphemie. Täglich werden Christen um ihres Glaubens willen durch Muslime ermordet.

2. Am 10.03.2013 hat der Imam Idriz in der Münchner St.Lukas-Kirche in einem Abendmahlsgottesdienst über dieses Koranwort gepredigt: „Er (Allah) ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf dass Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge“ (Sure 48, Vers 28).

3. Als bayerischer Landesbischof haben Sie Ihr Wohlgefallen über diesen Auftritt des Imam in einer evangelischen Kirche geäußert. Es kann überhaupt kein Zweifel daran bestehen, daß Sie sich damit in dem gegenwärtigen Kulturkampf auf die Seite des Islam gestellt haben.

4. Sie wurden in Kenntnis dieses Sachverhaltes in das höchste Amt der Evangelischen Kirche gewählt.

5. Der badische Landesbischof Dr. Engelhardt hatte in einem Grußwort an die Muslime gesagt: „Der Rat der EKD will ein zuverlässiger Partner der islamischen Welt sein“. Partnerschaft bedeutet Unterstützung. Der Rat der EKD unterstützt demnach die Ermordung von Christen um ihres Glaubens willen.

6. Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Dr. Käßmann hat in Chrismon 6/2013 geschrieben: “ Ich freue mich, dass Lehrerinnen und Lehrer für Islam in Deutschland ausgebildet werden… Dieser Glaube darf und muss reflektiert weitergegeben und unterrichtet werden.“ Die „Reformationsbotschafterin“ der EKD freut sich über die Ausbreitung der Lehre, daß der Glaube an Jesus Christus als den Sohn Gottes Gotteslästerung sei.

7. In einem SPIEGEL-Interview hat Frau Dr. Käßmann verkündet, daß Joseph der leibliche Vater von Jesus gewesen sei. Damit bestreitet sie ebenso wie der Islam die Gottessohnschaft von Jesus Christus und erklärt das Apostolische Glaubensbekenntnis, das die Christen aller Konfessionen eint, für falsch. Demnach ist sie keine Christin.

8. Die Behauptung des hessischen Kirchenpräsidenten „Niemand muss in Deutschland eine Islamisierung oder eine Überfremdung fürchten“ ist falsch. Es gibt in Deutschland eine islamische Parallelgesellschaft. Es gibt islamische Stadtteile, die der deutschen Gerichtsbarkeit entzogen sind und in die sich deutsche Polizei nicht hineinwagt.

Kann man noch deutlicher belegen, daß die EKD keine christliche Kirche ist, sondern ein Religionsverein?

Es gibt eine Minderheit von evangelischen Pfarrern, die am Apostolischen Glaubenbekenntnis festhalten. Es ist jedoch nicht bekannt, daß diese Pfarrer gegen die Leitung der EKD protestieren. Deshalb muß die Frage gestellt werden, ob diesen Pfarrern wirklich die Wahrheit des Evangeliums am Herzen liegt.

Besorgniserregend ist, daß weder Politiker noch Theologen willens oder fähig sind, die Existenzfragen unseres Volkes sachlich zu erörtern. Jeder denkt nur an seine gesellschaftliche Geltung.

Christen, die ihren Glauben ernstnehmen, müssen sich fragen, ob sie unter diesen Umständen eine Finanzierung der Evangelischen Kirchen durch ihre Mitgliedschaft noch verantworten können.

Ich hoffe auf eine Verbreitung dieses Schreibens, das auch im Internet steht unter http://www.fachinfo.eu/bedford.pdf.

In Betroffenheit
Hans Penner
———————–

Ende d. offenen Briefes

———————–

Wer sich weiter informieren möchte, z.b. über manipulierte Petitionen gegen PEGIDA, der schalte hier hin: http://www.zukunftskinder.org/?page_id=48176

 

Advertisements

13 Kommentare

    1. Diese EKD Typen u. die Kath. Amtskirchenwürdenträger, die Gegen PEGIDA sind, sind genau die „Wölfe im Schafspelz“, vor denen Jesus Christus warnte. Es sind auch die vielen, die „unter dem Namen Jesus Christus“ kommen, um die Christen zu verführen, jedem Kriminellen unter allen Umständen umstandslos zu vergeben. Die Folge: Kriminelle laufen frei herum u. schädigen wieder Menschen. So ein Verhalten ist aber keine Nächstenliebe, sondern Wahnsinn. Man achte bei Attentaten darauf, ob der Täter bereits gerichts- u. polizeibekannt ist. Meistens sind sie es. Meistens sind die Sexualstraftäter bekannte Kriminelle; ebenfalls viele Attentäter. so z. B. in Sydney bei der Geiselnahme, so auch heute in Kanada: http://www.foxnews.com/world/2014/12/31/edmonton-police-say-man-kills-8-people-before-committing-suicide/
      Ein krimineller, polizei- u. gerichtsbekannter Serientäter erschoss 8 Menschen, dann sich selbst. Hätte man den Täter inhaftiert, wären die 8 Morde nicht möglich gewesen. Man muss die Todesstrafe für Kinderschänder, Vergewaltiger, Menschenräuber u. Mörder wieder einführen, dann werden unsere Kinder u. Mitmenschen zumindest vor den bereits bekannten Kriminellen geschützt sein.

      1. Der wahre Charakter ist schon darin zu erkennen wer mehr nimmt als er gibt. Hat die Kirche je mehr gegeben als sie genommen hat? Darin gleichen sich die Konfessionen wie ein Ei dem anderen.

  1. Es ist mittlerweile klar, daß die meisten Schlüßelstellen bewußt “fehlbesetzt” wurden. Ob dies nun willentlich bedingt ist, was nahe liegt, oder einfach an der “Zeit” liegt, in der wir leben, wird dann zu sehen sein.

    Sicher ist, die “Amtskirchen” schaden massiv und willentlich den Ländern, Kulturen und Völkern, welche diese Institutionen durchfüttern und groß gemacht haben. Hier arbeiten „Katholiken“ (siehe Rede des Bischofsgeschmeiß um Weihnachten/Neujahr herum) und „Reformierte“ Hand in Hand. Das ist einfach dreist. Vor allem wird derzeit nur eines erreicht, durch charakterliches und geistiges Eunuchentum wird das Christentum in Europa aufgelöst. Die Ausrottung der Christenheit im Nahen/Mittleren Osten ist so gut wie gelungen. Wem nützt es, das ist die Frage.

    1. Antwort auf Ihre Frage: es „nützt“ dem Bösen, was diese Amtskirchen tun; aber nur zeitweise, – bis zum „Tag des göttlichen Gerichtes“.
      Christen, die Gottes Wort glauben, wissen, daß die meisten Mächtigen dieser Erde unter der Kontrolle noch mächtigerer Wesen stehen, derer, die
      wir auch „gefallene Engel“ nennen, unter Leitung des Erzbösewichtes, des gefallenen Cherubim. Aber nicht alle Menschen fallen auf diese Bösewichte herein.

  2. Sehr interessant, dass kurze Zeit später der Bremer Pastor Olaf Latzel unter Beschuss gerät, weil er den christlichen Glauben abgrenzt gegen den Islam. Er muss sich jetzt vor der EKD verantworten. Seine Predigt habe ich mir angehört… wenn sowas in diesem Land als verdächtig gilt, dann ist dies k e i n christliches Land mehr.
    Predigt ansehen auf YouTube: Olaf Latzel, 18.1.2015, Reinigung von fremden Göttern

    1. Martin Luther würde sich im Grabe umdrehen, wüßte er davon, wie die „Amtskirchen“ mit bibeltreuen
      Pastoren umgehen; nur gut, daß Luthers Geist nicht im Grabe ist. Doch eine Reformation 2.0 ist erforderlich,
      um den Glaubensabfall vielleicht noch aufhalten zu können. Dass es unter Menschen ein großes Bedürfnis gibt nach
      GOTT, nach Wahrheit u. Erlösung, nach wahrer Geistigkeit, das zeigt der scheinbare „Erfolg“ der „New Ager“
      mit seinen Millionenumsätzen bei Büchern, Filmen, Klimbim etc. Christen haben mit der Bibel alles in der Hand,
      was man braucht, um dieses Leben und dieses Zeitalter zu verstehen, – doch leider …. es ist fast wie zu
      Luthers Zeit, nur schlimmer, denn die Techniken der Manipulation u. Propaganda sind heute effektiver, weil
      subtiler.

  3. Ich bin mir bei der Hetze gegen den Islam nicht sicher ob das wirklich zielführend und vor allem christlich ist. Um es gleich vorwegzunehmen ich bin Christ und habe sonst keine Beziehungen zum Islam. Ja die sogenannten christlichen Organisationen unterstützen bewusst oder unbewusst die perfide Asyl Lüge unter dem Deckmantel der „Nächstenliebe“ hinter der sich die erzwungene genozidale Masseneinwanderung tarnt. Aber allen vor ran die besetzten Medien und ihre Anhänger die dem medialen Aufruf vom „Aufstand der Anständigen“ folgen.

    Aber bereits in den 60er Jahren wurde die Gesetzgebung von unseren „Besatzern“ geschaffen und ein Heer von Türken hereingelassen. Die Türken und auch die Saudis nehmen aber immer eine Sonderstellung ein, das wissen diejenigen, die sich mit der Dönmeh, Crypto Juden Sonderrolle der „Youngturks“ als auch mit dem „House of Saud“ beschäftigt haben.

    Wovon will Herr Penner also ablenken wenn er davon spricht das es keinen Zweifel geben kann das die Definition des Antichristen dem Islam zukommt? Das ist schon deswegen falls, weil die Bibel von der Synagoge und nicht von der Moschee des Satans spricht. Es ist ferner falsch weil der Koran von Jesus Christus als den „Propheten“ Isa spricht und die echten Moslems verehren ihn. Das hält unserer christlichen Sicht natürlich nicht stand, da wir wissen dass Jesus Christus und sein VATER EINS ist.

    Ganz im Gegensatz dazu die Lehre des jüdischen babylonischen Talmuds der Sohar und der Kabbala die schon per Definition die Manifestation des Antichristen ist. Das streiten die Rabbiner auch erst gar nicht ab. Die Hasstiraden und „Betitelungen“ gegen Jesus Christus sind derart abstoßend und verstörend das es sich nicht gehört sie auch nur ansatzweise zu nennen. Wen das interessiert sollte das Buch Judaism Discovered von Michael Hoffmann oder auch das Buch von Peter Schäfer Jesus im Talmud ansehen.

    Krass sind auch die sogenannten jüdischen theokratischen Gesetze gegen Nichtjuden, also Christen, Heiden, Moslems..
    Universales Theokratisches Gesetz
    für Nichtjuden
    620 Gebote und Verbote..
    Hier am Beispiel von Götzendienst.
    http://www.hasidicuniversity.org/g_index.php?page=hu_theocracy/g_th01_idolatry.htm
    In der rechten Spalte Punkt 5 auswählen:
    – 5) Keine Götzenverehrung in vier Standardmöglichkeiten http://www.hasidicuniversity.org/g_index.php?page=hu_theocracy/g_mitzvah_profile.php?mitzvah=-5
    Bitte lesen, das geht einher mit den talmudischen „Noahide Laws“ und auch mit dem 1991 verabschiedeten Gesetz was unter diesen Artikel zu lesen ist.

    NOW THE GOVERNMENT CAN LEGALLY KILL CHRISTIANS
    Bill Dannemeyer
    U.S. Congressman, 1979-1992
    http://www.takebackourrights.org/docs/Christians-full%20page.html

    Also laut jüdischem Gesetz soll der Glaube an unserem Herrn Jesus Christus mit dem Tot bestrafft werden. Das deckt sich mit der jüdisch kommunistischen Massenmord Praxis während der bolschewikischen Revolution[1] und den Verfolgungen, Vertreibungen und Ermordungen von Millionen von christlichen Deutschen im letzten Jahrhundert.

    Auch das Online-Buch TALMUDUNMASKED von Father I. B. Pranaitis einen Priester, Dr. der Theologie und Professor der hebräischen Sprache den die bolschewikischen Juden (Tscheka) während der bolschewikischen Revolution in Peterburg gefoltert und umgebracht haben.
    (einer von tausenden Geistlichen.)

    THE TALMUD UNMASKED
    THE SECRET RABBINICAL TEACHINGS CONCERNING CHRISTIANS
    http://www.talmudunmasked.com/

    Martin Luther wusste wenn auch erst in seinen späten Jahren davon in seinem Buch:
    „Von den Juden und ihren Lügen“ zu berichten.
    Zitat 1. Kapitel
    „Alles ängstliche Seufzen und Sehnen und
    Hoffen ihres Herzens geht dahin, daß sie
    einmal mit uns Heiden umgehen könnten,
    wie sie zur Zeit Esthers in Persien mit den Heiden
    umgingen. O wie lieb haben sie das Buch Esther, das so
    fein zu ihrer blutdürstigen, rachgierigen, mörderischen
    Begier und Hoffnung stimmt!

    Kein blutdürstigeres und rachgierigeres Volk hat die Sonne je beschienen,
    als die sich dünken lassen, sie seien darum Gottes, daß sie sollen
    und müssen die Heiden morden und würgen. Und es ist
    auch das vornehmste Stück, das sie von ihrem Messias
    erwarten, er solle die ganze Welt durch ihr Schwert
    ermorden und umbringen. Wie sie denn im Anfang an uns
    Christen in aller Welt wohl erwiesen und noch gerne täten,
    wenn sie es könnten, habens auch oft versucht und darüber
    auf die Schnauze weidlich geschlagen worden sind.

    Sie haben solchen giftigen Haß wider die Gojim
    von Jugend auf von ihren Eltern und Rabbinern
    eingesoffen und saufen ihn noch ohne Unterlaß in sich,
    daß es ihnen durch Blut und Fleisch, durch Mark und Bein
    gegangen, ganz und gar Natur und Leben geworden ist.
    Und so wenig sie Fleisch und Blut, Mark und Bein ändern
    können, so wenig können sie solchen Stolz und Neid
    ändern, sie müssen so bleiben und verderben, wenn Gott
    nicht besondere hohe Wunder tut.“

    https://archive.org/details/VonDenJudenUndIhrenLuegen

    [1]
    Siehe dazu auch das Buch : Die Verschwörung gegen die Kirche
    https://johannes3v16.wordpress.com/2013/09/

    1. Guten Tag u. Danke für Ihren Kommentar. Ich erkenne keine „Hetze“ gegen den Islam, sondern viele aufmerksame Menschen, die sich bewusst werden, dass der Islam seit dem 7. Jahrhundert A.D. Eroberungskriege führt (d.h. seit 1.400 Jahren non stop), dass Frauen dort kaum Rechte haben, u. Gewalt ein Mittel des Islam ist, sich auszubreiten; dass viele Muslime in D Gewalt gegen Nichtmuslime billigen u. bitte: IGNORIEREN Sie nicht die Fakten, die uns aus Schweden bekannt sind, wo die Anzahl der Vergewaltigungen seit der herbei geführten Islamisierung um 1.400 (+) [EINTAUSENDVIERHUNDERT] % angestiegen sind, Gewalttaten um 300 %, usw. usf. Es gibt mittlerweile für indigene Europäer „No-go-Areas“ in ihren eigenen Städten, in Frankreich, Belgien, England, Schweden, Norwegen, Niederlande u. auch hier … nicht zu übersehen ist auch: die meisten Muslime werden von Muslimen ermordet in ihren eigenen Ländern. Was Talmudisten angeht, sollte man das Buch studieren: „Judaism’s Strange Gods: Revised and Expanded Paperback – October 28, 2011 by Michael Hoffman (Author) ; erhältlich bei amazon.

      http://www.amazon.com/Judaisms-Strange-Gods-Revised-Expanded/dp/0970378483/ref=pd_sim_14_7?ie=UTF8&refRID=18GW82YFG85QQYF9V69K

      Klappentext: In Judaism’s Strange Gods: Revised and Expanded Christian scholar Michael Hoffman documents his provocative thesis that Judaism is not the religion of the Old Testament, but the newly formalized belief system of the Pharisees, which arose in Babylon with the commitment of the formally oral traditions of the elders to writing, in the wake of the crucifixion of Israels Messiah and the destruction of the Temple.
      Basing his findings on authoritative Judaic sources, Hoffman demonstrates that Judaism is a man-made religion of tradition and superstition, which represents the institutionalized nullification of Biblical law and doctrine.
      Liberating the reader from the accumulated shackles of decades of misinformation, this book that shows that Judaism’s god is not the God of Israel, but the strange gods of Talmud and Kabbalah, and the racial self-worship they inculcate.
      Christian bookstores are packed with tomes purporting to unmask the religion of Islam, but not one slim volume will be found delving into the depravities of Orthodox Judaism.Judaism’s Strange Gods: Revised and Expanded: corrects that imbalance with its fidelity to Biblical truth and the historic witness of the Church.

      1. Guten Tag, vielen Dank für ihre Antwort und das Einstellen meines Kommentars.
        Vorweg möchte ich sagen das alles was ich schreibe meine Meinung nach meinem Kenntnisstand ist und ich niemanden damit angreifen möchte.

        Ich bezog mich ausschließlich auf die Aussage des Herrn Penner und seine Aussage; dass es keinen Zweifel geben kann wer der Antichrist sei. Das sehe ich nach eingehendem Studium mittlerweile ganz anders. Was nicht heißt das eine Flutung von anderen Ethnien und Glaubensrichtungen und eine sogenannte „Islamisierung“ auf jeden Fall ein massives Problem für die Einheimischen im Allgemeinen und für die Christen im Besonderen mit sich bringt.

        Der Antichrist als Ideologie oder globale Organisation ist das internationale Judentum/Pharisäertum das seit über 2000 Jahren ihre Staaten innerhalb fremder Völker gründet sich „emanzipiert“ das heißt ihre Sonderrechte erzwingt, umstürzt die Macht ergreift und schließlich alles unrechtmäßig an sich reißt. Die Schaffung des Geldes aus dem Nichts seit 1913, also g_d spielen durch die Gründung der jüdischen Privatbank FED und der Leitwährung Dollar und die darauf abzuleitenden Zinsen, Steuern und erzwungene Staatsverschulungen, Hungersnöte, Arbeitslosigkeit, sind die immer noch anhaltende Misere und Versklavung in denen sich die Völker nach zwei von ihnen angestifteten Weltkriegen und von ihnen bezahlten „Revolutionen“ befinden.

        Zu früher gibt es einen eklatanten Unterschied. Früher wurden die Juden wegen ihren volkschädigenden Charakters aus diversen Ländern mit Recht ausgewiesen. Heute werden sie wegen ihrer Kontrolle der Medien, Erziehung, und Unterhaltung durch die jüdische Zelluloid Industrie wie Götter verehrt!

        In dem Schreiben von Herrn Penner wird oben die Institution Kirche und verdeckt der gesamten Christenheit die Förderung der „fremden Asyl Politik“ also auch die „Islamisierung“ in Europa vorgeworfen. Das ist zum Teil richtig, lässt aber die jüdischen Drahtzieher dahinter außen vor und ist somit mit Erlaub genauso Volkshetze wie auch die These das der Islam der Antichrist sprich alle Moslems Kriegstreiber und die Welteroberer schlechthin sind.

        Die Gruppe von oft radikalen Menschen die nicht selten gewaltbereit sind und den Moslems wie bei 911 zugeschrieben werden sind oft trainierte Söldner, Verbrecher und Mörder von den Israelis wie z.B. die IS oder früher die MEK, Al-Qaida Terroristen![2]

        Das ist genauso eine Dämonisierung und Kriminalisierung der Christen des Deutschen Reichs als Nazis, die sich selbst nie so nannten sondern Nationalsozialisten, weil es ja offenkundig ist das unsere Großväter angeblich das kosmische Verbrechen begangen haben. Darauf basiert eine ganze neue Theologie. Die Holocaust Theologie[1], oder Theologie nach Auschwitz und ist Vorwand für alle modernen Kriege für das internationale jüdische Großkapital, das nie angetastet wurde und ein kommunistisches Großisrael wie eine israelische Staaträson innerhalb ihrer Parasitenstaaten.
        Wem hier als aufgeklärten Christen nicht alle Alarmglocken leuten hat sich ausschließlich von der Geschichtsversion der Siegermächte und der nachfolgenden jüdischen Frankfurter Schule prägen und umerziehen lassen. Ich weiß von ihnen dass das auf sie nicht zu trifft.

        [1]
        https://johannes3v16.wordpress.com/2015/04/05/rabbinisches-judentum-ist-eine-gottesmord-religion/

        [2]
        https://johannes3v16.wordpress.com/2015/07/31/schaendlicher-ursprung-des-isis/

      2. Guten Tag,

        hinsichtlich des Herrn Penner und seiner Aussage, dass es keinen Zweifel geben kann wer der Antichrist sei: das sehe ich auch anders als Hr. Penner, u. man kann es nachhören in meinen Vorlesungen über die Offenbarung Jesu Christi auf vimeo.com, hier:

        https://vimeo.com/user23267517 …. 33 Vorlesungen über die Offenbarung Jesu Christi, biblisch begründet, historisch bewiesen.

        Kurz gesagt: der noch kommende personale Antichrist wird m. E. ein individuelles Wesen sein; Ihrer Auffassung widerspreche ich nicht, u. meine steht Ihrer Auffassung nicht entgegen.

        Die Prophezeiungen der Offenbarung verwirklichten sich bereits teilweise (bzw. schrittweise) in der Weltgeschichte der Gemeinde Christi auf verschiedenen „Ebenen“, d.h. lokal, national, international u. bald auch global.

        Das SYSTEM des Antichristen ist bereits ein weltumspannendes, die PERSON des Antichristen steht noch aus. Dieses Wesen wird sich nicht verstecken, sondern öffentlich auftreten.

        Die gegenwärtige Flutung Europas mit anderen Ethnien, Glaubensrichtungen und die sogenannte “Islamisierung” kann betrachtet werden als das, was die Offenbarung Jesu zeigt mit dem Bild des Drachen, der „Wasserfluten“ d.h. Völkermassen, hinter der in die wüste geflohenen Jungfrau (die Gemeinde Christi) her spuckt,

        u. zwar nun global, denn sowohl Europa als auch die USA u. Kanada sind von illegaler Immigration betroffen; das ist also eine globale Erfüllung der Prophezeiung;

        auf internationaler Ebene fand das prophezeihte Ereignis (Drache spuckt Wasser nach der Frau in der Wüste) bereits statt während der 1.260 Jahre, in denen das Papsttum die bibeltreue Gemeinde Christi IN EUROPA öffentlich unbarmherzig u. gnadenlos verfolgte, folterte, beraubte u. ermordete.

        Der Islam wurde in den vergangenen 14 Jahrhunderten vom HERRN benutzt, um Seine abgefallene Gemeinde zu strafen;
        ich kann hier nur auf meine Vorlesungen verweisen, in denen dies biblisch begründet, durch geschichtlich unbezweifelbare Ereignisse historisch bewiesen u. dargelegt ist.

        Manche Bibelausleger sind ebenfalls der Meinung, dass Mohammed, bzw. sein Lehrer, ein „Engel aus dem Abgrund [abyssos]“ war, bzw. ist, u. seine Ideologie eine satanische. Somit trägt der Islam zum SYSTEM des Antichristen bei u. wird die PERSON des Antichristen willkommen heißen.

        Sie: „In dem Schreiben von Herrn Penner wird oben die Institution Kirche und verdeckt der gesamten Christenheit die Förderung der „fremden Asyl Politik“ also auch die “Islamisierung” in Europa vorgeworfen. Das ist zum Teil richtig, lässt aber die jüdischen Drahtzieher dahinter außen vor und ist somit … genauso Volkshetze, wie auch die These, daß der Islam der Antichrist, sprich alle Moslems Kriegstreiber, und die Welteroberer schlechthin sind.“
        Zustimmung.

        Die führenden Talmudisten gehören zweifelsohne zu denen, die das antichristliche System u. die Person des Antichristen fördern.

        Es gibt weitere Förderer der Zerstörung des christlichen Europas: Jesuiten.

        Z. B. dieser hier: Peter Sutherland, UN-Migrationsbeauftragter: „EU soll ethnische Homogenität zerstören!“

        Lies hier: http://korrektheiten.com/2012/06/23/peter-sutherland-un-migration-ethnische-homogenitaet-multikulturell/

        Sutherland ist erzogen in einem Jesuitenkolleg, wie seine Vita ausweist [wikipedia];

        er war bei der UN, bei Goldman Sachs, den Bilderbergern, BP, London School of Economics, GATT, WTO, EU-Kommission, Trilateraler Kommission und European Round Table;

        er trägt bzw. trug deren Ziele und verfolgte deren Strategien, er gehört also in Politik, Hochfinanz, Industrie und Ideologieproduktion gleichermaßen den globalen Top-Eliten an;

        er nimmt sich nicht nur die Zeit, ein Globales Migrationsforum zu leiten, sondern forderte die EU schon in 2012 öffentlich auf, die ethnische Homogenität ihrer Mitgliedsstaaten gezielt zu zerstören; Artikel hier:

        http://www.bbc.com/news/uk-politics-18519395

        Nebenbei: spricht noch irgend jemand, der bis drei zählen kann, von „Verschwörungstheorie“?

        Dabei geht es, oberflächlich betrachtet, „nur“ um die „Zerstörung der ethnischen Homogenität“; spirituell geht es zuerst um die Zerstörung der Christenheit Europas, denn sie steht dem Antichristen (u. dessen SYSTEM) im Wege, im weiteren, wenn die weißen Christen Europas vernichtet sind, um die Vernichtung der gesamten Menschheit, u. die Anbetung des Antichristen selbst. Satan u. seine bösen Engel hassen alle Menschen.

        Wie ich bereits sagte: die Welt ist eine Schlangengrube; es gibt viele Schlangen u. es werden immer mehr.

        Die sogenannte „Holocaust Theologie“ betrachte ich als eine WEITERE Ablenkung vom wahren „Problem“: dem Samen der Schlange, siehe Genesis 3,15 u. ff.
        Diese erste Prophezeiung GOTTVATERS selbst schließt die gesamte Menschheitsgeschichte ein, von Anfang bis Ende.

        Sie wird vollständig ignoriert von den „christlichen“ Amtskirchen u. den meisten ihrer „Würdenträger“ … die sich in Ehrerbietung u. Unterwürfigkeit gegenüber den Talmudisten kaum fassen können.

        Dem HERRGOTT sei Dank, dies gilt nicht für alle Christen. Noch können einige Christen kombinieren: Gen. 3,15 u. Ev. Joh. Kap. 8 ff; Offbrg. 2.

        Die verschiedenen Anzeichen, die Jesus Christus für das Ende der Weltzeit u. Seine Wiederkehr gab, häufen sich.
        Alle Gottlosen werden ihre gerechte Strafe erhalten, die treuen Gläubigen ihren gerechten Lohn.
        Wir Christen fürchten uns nicht u. vertrauen auf den Fels unseres Heils: Jesus Christus. Ihm sei alle Ehre.

    2. Da Ihr Username John3v16 ist, dazu folgendes erhellendes: – Liebt Gott die ganze sündige, gottlose Welt, alle Menschen ? Warum sollte er sie dann vernichten?
      Bezug auf : – Johannes 3.16

      Wortstudium zu missverstandenem Bibeltext:

      Johannes 3.16 [Neue Evangelistische Bibelübersetzung]

      „Denn so hat Gott der Welt seine Liebe gezeigt: Er gab seinen einzigen Sohn dafür, dass jeder, der an ihn glaubt, nicht ins Verderben geht, sondern ewiges Leben hat.“

      Schlachter übersetzt Lukas 3,16 so:

      16 Denn Gott hat die Welt so geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.

      Gospel acc. to St. John, 3:16, with STRONGS #:

      For G1063 God G2316 so G3779 loved G25 the world, G2889 that G5620 he gave G1325 his G846 only begotten G3439 Son, G5207 that G2443 whosoever G3956 believeth G4100 in G1519 him G846 should G622 G0 not G3361 perish, G622 but G235 have G2192 everlasting G166 life. G2222

      Der am häufigsten falsch zitierte Vers aus der Bibel.

      Er wird von vielen universalistischen Häretikern, wie z. B. dem Papst, benutzt,
      um ihre Irrlehren zu rechtfertigen, z.B. dass jeder Atheist wegen seiner guten Taten in den Himmel komme.

      Das Wort WORLD (in der KJV) ist das Griechische Wort „Cosmos“ und es bedeutet in erster Linie: HARMONISCHE ORDNUNG; REGIERUNG;

      nicht: „ALLE LEUTE“

      cosmos ist Strong’s G2889 – kosmos

      masculine noun
      Root Word (Etymology)
      Probably from the base of ??µ??? (G2865)

      Outline of Biblical Usage / Überblick biblischer Anwendung:

      an apt and harmonious arrangement or constitution, order, government
      ornament, decoration, adornment, i.e. the arrangement of the stars, ‚the heavenly hosts‘, as the ornament of the heavens. 1 Pet. 3:3

      cosmos bedeutet:

      1. ein scharfsinniges, harmonisches Arrangement; eine scharfsinnige, harmonische Verfassung, bzw. Ordnung, Regierung, Dekoration, Zierde, Schmuck; z. B. die Anordnung der Sterne; „die himmlischen Heerscharen“ als der Schmuck der Himmel; s. 1. Petrus 3:3

      2. the world, the universe

      3. the circle of the earth, the earth

      4. the inhabitants of the earth, men, the human family

      5. the ungodly multitude; the whole mass of men alienated from God, and therefore hostile to the cause of Christ

      6. world affairs, the aggregate of things earthly

      7. the whole circle of earthly goods, endowments riches, advantages, pleasures, etc, which although hollow and frail and fleeting, stir desire, seduce from God and are obstacles to the cause of Christ

      Gesenius u. STRONGS Definitionen decken sich:

      Strong’s Definitions

      ??sµ?? kósmos, kos‘-mos; probably from the base of G2865; orderly arrangement, i.e. decoration; by implication, the world (in a wide or narrow sense, including its inhabitants, literally or figuratively (morally)):—adorning, world.

      „cosmos“ Root word from Strong’s G2889 – kosmos

      = Strong’s G2865 – komizo

      Pronunciation : ko-me‘-zo

      Wortart: Verb

      Root Word (Etymology)
      From a primary „komeo“ bed. (to tend, i.e. take care of) [= pflegen, aufwarten, bedienen]

      DAs IST DER ZWECK EINER REGIERUNG: pflegen aufwarten, bedienen.

      The KJV translates Strongs G2865 in the following manner: receive (10x), bring (1x).
      Outline of Biblical Usage

      to care for, take care of, provide for

      to take up or carry away in order to care for and preserve

      to carry away, bear off

      to carry, bear, bring to, to carry away for one’s self, to carry off what is one’s
      own, to bring back

      to receive, obtain: the promised blessing

      to receive what was previously one’s own, to get back, receive back, recover

      Im 1. Brief d. Johannes 2:15

      „Habt nicht lieb die Welt, noch was in der Welt ist! Wenn jemand die Welt lieb hat, so ist die Liebe zum Vater nicht in ihm. (Jakobus 4.4) 16 Denn alles, was in der Welt ist, die Fleischeslust, die Augenlust und das hoffärtige Leben, kommt nicht vom Vater her, sondern von der Welt, 17 und die Welt vergeht mit ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit.“

      ist wegen des Kontextes des Verses unter „Welt“ zu verstehen:

      4. the inhabitants of the earth, men, the human family

      5. the ungodly multitude; the whole mass of men alienated from God, and therefore hostile to the cause of Christ

      6. world affairs, the aggregate of things earthly

      7. the whole circle of earthly goods, endowments riches, advantages, pleasures, etc, which although hollow and frail and fleeting, stir desire, seduce from God and are obstacles to the cause of Christ

      John 3,16 sollte also so übersetzt werden: „So sehr liebt GOTT [cosmos] Sein scharfsinniges, harmonisches Arrangement, Seine scharfsinnige, harmonische Verfassung, Ordnung u. Regierung, daß Er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.“

      Würde GOTT seine Ordnung nicht lieben u. verteidigen, dann würden Satans Mächte sie völlig zerstören, … u. sie sind auf dem Wege dorthin …

      Als Christ sollte man auch die Ordnung Gottes lieben u. verteidigen.

      1. Dazu habe ich nichts hinzuzufügen, außer das Jesus Christus und sein Vater und der Heilige Geist EINS ist und sicher nicht an das für uns immer noch diffusen und was wir oft nur aus der Sicht von Atheisten kennen Kosmos gebunden ist! Warum auch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s