Gott will echte Kerle + Mind Control Studie

14.12.2014
Eine weit verbreitete Meinung heute ist, christliche Männer seien „Warmduscher“ … Schluffis … Weicheier…

Diese Meinung kommt zustande, weil man das angepasste Verhalten der meisten Amtskirchen-Priester u. Pastoren für christlich hält.

Doch das ist ein Irrtum, denn wahre Christen sind nicht feige, sondern Gotteskämpfer.

Das können wir der Bibel u. der Geschichte entnehmen.

Weiteres dazu im folgenden Video.

Sie lernen echte Kerle kennen, mutige Männer, die erfolgreich gegen Giganten kämpften, gegen Zauberer u. gegen große Übermacht siegreich blieben…   

Verglichen mit der wahren Geschichte,  ist „Der Herr der Ringe“ nur ein Kaffekränzchen.  

mind-control-460x296

Nachdem Sie das Video hier gesehen haben, können Sie eine Mind Control Technik studieren, die von dem User talmid angewandt wurde, um den Autor persönlich zu diskreditieren u. damit auch seinen religiösen Standpunkt, u. sogar über des Autors christlichen  Glauben ein Werturteil in aller Öffentlichkeit zu fällen.

– Sollen Christen sich wehrlos ausrauben, foltern u. abschlachten lassen?

Es gab anlässlich des Videos „Gott will echte Kerle“ eine Diskussion mit dem YT User ‚talmid‘, die wegen seiner verwendeten Mind Control Rhetorik (Redetechnik) interessant zu studieren ist:

Bei ‚talmids‘ Aussagen handelt es sich um typische Aussagen eines Theologen, der gemäß der „historisch-kritischen Theologie“ arbeitet. Diese Leute werden nachweislich dazu ausgebildet, jeden Vers der Bibel zu kritisieren u. anzuzweifeln.

Den Nachweis über die „historisch-kritische Theologie“ führe ich in meinen Produktionen „Babylon Modern IV.1.“ u. „Babylon Modern IV.2“;

u. den Beweis dafür finden wir in dem Werk der Theologin Fr. Prof. Eta Linnemann: „Was ist glaubwürdig? Die Bibel oder die Bibelkritik“, das auch online käuflich erhältlich ist.

Zurück zu den historisch-kritischen Theologen, die dazu ausgebildet werden, jeden Vers der Bibel anzuzweifeln, nicht etwa, ihn zu verstehen oder anderen Menschen zu erklären.

Dem Leser wird der Bedeutungsunterschied zwischen den Verben „anzweifeln“, „verstehen“ u. „erklären“ sicherlich klar sein.

Wer zweifelt, versteht nichts, u. kann deshalb auch nichts erklären.

Wer etwas bezweifelt, sollte nach Beweisen suchen, die seine Zweifel bestätigen oder beseitigen. Das ist wissenschaftliches, vernünftiges arbeiten.

Wer so arbeitet, erhält Ergebnisse u. damit schließlich Sicherheit für seine Aussagen und Handlungsgrundlagen.

Wie in verschiedenen meiner Produktionen gezeigt wurde, gibt es überwältigende Beweise für die vollkommene Wahrheit der Heiligen Schrift, der Bibel.

Diese Beweise sind so zahlreich, daß der Autor sie in fünf (5) Beweisklassen eingeteilt hat, die insbesondere in einer der Folgen von „Die Bibel, Deutschland und die Neue Weltordnung“ gezeigt u. genannt werden.

Außerdem gibt es auf unserem YouTube Kanal einige Produktionen, die archäologische Beweise für in der Bibel genannte Ereignisse präsentieren,

sowie Produktionen, die erfüllte Prophezeiungen Gottes in der Bibel zeigen.

Sinngemäß sagt Gott im Alten Testament, „Wenn jemand in meinem Namen etwas prophezeiht, so achte darauf, ob es tatsächlich geschieht. Wenn es geschieht, dann

weißt du, daß es eine göttliche Prophezeiung ist. Geschieht es aber nicht, dann weißt du, daß es sich NICHT um einen Propheten handelt, sondern um einen Hochstapler, der gelogen hat.“

Gott fordert uns also auf, Prophezeiungen gründlich zu prüfen.

Diese Prüfungen wurden unternommen. Ergebnis ist, daß die Bibelprophetie sich entgegen aller Wahrscheinlichkeit exakt erfüllte in tatsächlichen welthistorischen Ereignissen.

Wert, wiederholt zu werden: wir sprechen hier von WELTHISTORISCHEN Ereignissen, nicht vom Ausgang einer Wahl.

Gott prophezeihte zur Zeit Daniels u. Nebukadnezar, im 5. Jahrhundert VOR Christus, VIER WELTREICHE, an deren Existenz, Aufstieg u. Fall damals aus menschlicher Perspektive nicht zu denken war.

Exemplarisch seien dazu die fünf (5) Weltreiche genannt, die dem babylonischen König Nebukadnezar in einem Traum anhand einer Statue gezeigt wurden, u.

die der  Prophet Daniel durch Gottes Hilfe dem Nebukadnezar deuten konnte.

Eines der fünf Weltreiche ist damals Babylon gewesen. Die vier anderen Weltreiche sollten noch kommen.

Die folgenden Weltreiche  sind die von keinem gegenwärtigen Historiker der Welt bezweifelten, tatsächlich aufgestiegenen u. wieder gefallenen, historisch vielfach verbürgten unbezweifelbaren Weltreiche:

Medo-Persien,
Griechenland,
Rom;

das vierte u. letzte Weltreich ist eines, in dem „Eisen u. Ton (Erde) gemischt werden, aber nicht aneinander bleiben.“

Es gibt viele Deutungen dieser Prophetie, die an anderer Stelle besprochen werden.

Doch leben wir nach begründeter Auffassung des Autors bereits in dem fünften Weltreich, in dem „Eisen und Ton gemischt sind, aber nicht aneinander bleiben.“

Zurück zur Frage, ob biblische Prophezeiungen des Alten u. Neuen Testamentes sich erfüllt haben?

Die klare Antwort darauf ist „Ja.“.

Kein anderes „Buch“ dieser Welt kann mit derartig unwahrscheinlich Wunderbarem aufwarten.

Zurück zu dem historisch-kritischem User ‚talmid‘.

talmid schrieb:

„Sind wir Christen nun die Nachfolger Davids oder die Nachfolger Jesu?
Beim Thema Gewalt gibt es da schon einen „gewaltigen“ Unterschied zwischen Altem und Neuem Testament:
Die körperliche Gewalt, die gottesfürchtige Gläubige im Alten Testament zur Bekämpfung ihrer Gegner reichlich angewendet haben, ist im Neuen Testament vollkommen verschwunden.
Warum wohl?“

Der Autor antwortete:

„Du gesichtsloser, anonymer Theologe verdrehst, wie immer, den Sinn biblischer Aussagen u. meine Worte. Wer Aussagen anonymer „Christen“ ernst nimmt, ist selber Schuld. Ich denke, du bist einer von der „Internet-Religions-Polizei“, die den Auftrag hat, abweichende Meinungen von der „lauwarmen Laodizea-Gemeinde der Staatskirche“ zu bekämpfen. Zeige uns Dein Gesicht, oder hau einfach ab.“

talmid:

„Ich hätte es ja bevorzugt, diese wichtige Frage der Gewalt sozialpädagogisch wertvoll auszudiskutieren, damit das Publikum auch etwas davon hat. Aber wenn Sie mir so kommen, möchte ich Sie ohne Umschweife auf die biblische Waffenrüstung des Christen aufmerksam machen:

„Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels; denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen [Mächte] der Bosheit in den himmlischen [Regionen]. … (Epheser 6, 11 – 18)

Das, lieber Herr Jäger, sind die Waffen des Christen, aber niemals körperliche Gewalt!
So komme ich leider zu dem Schluss, dass Sie hier – entgegen den Lehren Jesu Christi – eine mittelalterliche Kreuzfahrer-Stimmung verbreiten und damit ein Irrlehrer sind, der für meinen weiteren Glaubensweg irrelevant ist und dessen Videos ich künftig meiden werde.
Dasselbe empfehle ich auch den hier mitlesenden Christen und solchen, die es werden wollen.

Autor:

Es geht nicht um „Gewalt“, wie Sie mir unterstellen. Darüber, wer die Mächte der Finsternis sind, nämlich gefallene Engel, d.h. übernatürliche Wesen, mächtiger als Menschen, habe ich verschiedene Serien produziert. Diese übernatürlichen Wesen u. ihre Dämonen bedienen sich Menschen aus Fleisch u. Blut, um ihre bösen Ziele zu verwirklichen, die sie mit Straftaten u. Verschwörungen durchsetzen wollen.

Gegen Straftaten u. Verschwörungen kann u. darf der Mensch gerichtlich vorgehen, in fairen Prozessen, nach Gottes Gesetzen. Nicht zufällig heißt es in 5. Mose 16:18: „Richter und Amtleute sollst du dir setzen in allen deinen Toren, die dir der HERR, dein Gott, geben wird unter deinen Stämmen, daß sie das Volk richten mit rechtem Gericht.“ Was ist daran schwer zu verstehen?!

talmid:

„Danke für die Erläuterungen. Aber Sie weichen der Frage der Gewalt aus. Gerichtliches Vorgehen in fairen Prozessen – geschenkt.
Ich unterstelle Ihnen nicht, dass Sie hier Gewalt propagieren. Aber Sie erzeugen eine unterschwellige Stimmung, dass Christen auch mal draufhauen dürfen, wenn es die Situation erfordert. So ähnlich hat damals auch der „Kirchenvater“ Augustinus argumentiert. Aber das ist klar gegen die Lehre Jesu Christi gerichtet.“

Autor:

Die „Frage der Gewalt“ haben Sie aufgebracht, nicht ich. Sie erzeugen eine „unterschwellige Stimmung“, daß Christen sich wehrlos ausrauben, vertreiben, foltern, abschlachten lassen sollen. Sind Sie eigentlich völlig irre?! Da biblische Argumente bei Ihnen nicht funktionieren, werde ich auf Ihre Kommentare in Zukunft verzichten. “

talmid:

„Sie sind leider nur ein Pseudo-Christ.“

+++ Das ist selbstverständlich das Ende der Diskussion.

– Mind Control durch die Diskussionsstrategie talmids

Wir können bei diesem Diskussionsverlauf eine Manipulations-Strategie beobachten, die zum Mind Control Werkzeugkasten der Sozialingenieure gehört u. vielfache Verwendung in den Medien findet, um missliebige Personen u. ihre Standpunkte zu diskreditieren:

1. Man beachte, wie talmid zu Beginn d. Diskussion eine Unterstellung (beweislose Behauptung) aufstellt, nämlich die, der Autor würde „die Frage der Gewalt“ aufwerfen. Darauf baut talmid dann im weiteren Verlauf seine „Argumentation“ gegen den Autor auf.

2. Als der Autor dem talmid schreibt, er solle ihm nichts unterstellen, wechselt talmid zu einer weiteren Behauptung,
nämlich der, der Autor würde „der Frage der Gewalt ausweichen“. Und lustig fährt talmid dann damit fort, wiederum eine Argumentationskette gegen den Autor auf einer unbewiesenen Behauptung aufzubauen.

3. talmid liefert dann eine weitere beweislose Behauptung: „Aber Sie erzeugen eine unterschwellige Stimmung, dass Christen auch mal draufhauen dürfen, wenn es die Situation erfordert.“

talmid behauptet wiederum beweislos, der Autor würde eine „unterschwellige Stimmung erzeugen“ Wo ist der BEWEIS dafür ? Es gibt ihn nicht.

talmid dreht sich argumentativ schon im Kreis.

Und talmid ist mit keinem Wort auf die Argumente des Autors eingegangen.

Allerdings gibt es zwei gute Dinge an der Diskussion:

1. talmid schrieb, auch Kirchenvater Augustinus sei der Überzeugung gewesen, Christen dürften sich verteidigen,
was talmid damit ausdrückt, dass er schreibt, Augustinus sei der Auffassung gewesen, Christen dürften „auch mal draufhauen“, was wiederum eine Verzerrung der wahren Aussagen Augustins darstellt.

2. Die Leser haben hier die Möglichkeit, die hier verwendete Mind Control Taktik v. talmid exemplarisch zu studieren
und daraus für andere Diskussionen zu lernen.

Am Ende entblödet talmid sich nicht, zu behaupten, der Clustervision-Autor sei ein „Pseudo-Christ“.
Was ist diese Aussage? Das ist ein WERTURTEIL über den Glauben des Clustervision Autors.

Gut ausgebildete u. treue Christen wissen, daß nicht Menschen den Glauben eines Christen bewerten sollen, sondern daß der Richter über alle Menschen u. ihren Glauben Jesus Christus ist.

User talmid erlaubt sich in ignoranter Überheblichkeit ein übles WERTURTEIL über den Glauben des Clustervision-Autors.

Dies auch noch öffentlich zu tun, verletzt auch verschiedene Vorschriften für die Regelung von Konflikten in Christengemeinden, die wir im Neuen Testament nachlesen können.

– Zusammenfassung:

Die Leser können nun

a) Auf Grund der Tatsachen selber einen begründeten Schluss ziehen u. einen Standort einnehmen.
b) Eine Mind Control Technik studieren.

c) Selbst entscheiden, wem sie zustimmen?

i. Dem, der für seinen Gott, Jesus Christus, Familie, Vaterland und Volk aufsteht;

ii. oder dem, der einen derartigen Umgangsstil zeigt wie talmid u. von Christen implizit verlangt, sich wehrlos gegen kriminelle Gewalttäter zu machen. Diese Leute werden auch „Opfer-Christen“ genannt.

Entweder verlangen Opfer-Christen von anderen Christen, daß diese etwas zu opfern, oder Opfer-Christen opfern andere Christen. Sie nannten das vor gar nicht langer Zeit:  „Inquisition“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s