Monat: August 2014

2.400 Jahre alte göttliche Prophezeiung erfüllt

– Erfüllte 2.400 Jahre alte göttliche Prophezeiung

– IS Terror-Milizen bringen Nutzen fuer die BRD-Politiker
vorübergehend, bis zum „TAG DES ZORNES GOTTES“

NUR FÜR INTELLIGENTE MENSCHEN, DIE WEITER DENKEN KÖNNEN ALS BIS
ZUR TAGESSCHAU

23.08.2014

Zuerst wird anhand von Aussagen in der Talkshow „Beckmann“ gezeigt, wie der Terror instrumentalisiert
wird von Regierungsparteimitgliedern u. Medien,

dann wird der Blick des Lesers gerichtet auf die größeren Zusammenhänge, in denen das „Talkshow-Ereignis“ steht.

Am Schluss des Artikels: Eine 2.400 Jahre alte göttliche, biblische Prophezeiung ist erfüllt vor unseren Augen.

Fangen wir also mit dieser Talkshow an.

Der Außenpolitiker Miesfelder (CDU) sagte am 21.08.2014 in der ARD Sendung „Beckmann“, wegen der
Gräueltaten der Terroristengruppe „Islamischer Staat“ müße man nun

– Waffen an die Kurden liefern u.
– die Rechte u. Kompetenzen des Verfassungsschutzes u.
– des BND stärken.

Weitere Waffenexporte bringen mehr Geld in die „Bundeskasse“ Schäubles.

Den „Verfassungsschutz“ zu stärken“ bedeutet: mehr Überwachung im Inland.

Die Rechte des BND zu stärken, bedeutet auch: mehr Überwachung im Inland.

So nutzt der hergestellte Terrorismus der Regierung zum Ausbau der Überwachung der Deutschen.

Wie mit diesen Maßnahmen Terroristen bekämpft werden sollen, ist nicht erkennbar,
u. wie zukünftigem Terrorismus vorgebeugt werden soll, auch nicht.

Diese Maßnahmen sind aber nur die Vorstufe zum Bundeswehr-Kriegseinsatz, bei dem unsere Jungs u. Mädels
für handfeste fremdländische Interessen (Rohstoffe; Macht) sterben werden;

u. es ist die Vorstufe zum Bürgerkrieg in Deutschland und Westeuropa, für den die EU u. NATO schon
aufgerüstet haben, siehe EUROGENDFOR.

Kein Wort bei „Beckmann“ davon, dass „der Westen“, d.h. die zionistischen Regierungen der USA,
Grossbritanniens u. Frankreichs die IS Terroristen ausrüsteten, finanzierten, aufbauten.

Kujat, der Ex-Inspekteur der Bundeswehr, meinte bei „Beckmann“, Deutschland müße viel mehr
Integration leisten, um zu verhindern, daß arbeitslose islamische Ausländer zu IS Terroristen würden.

Ach was?!

Um zu verhindern, dass islamische Terroristen in Deutschland rekrutiert werden, sollen Deutsche nun
noch mehr Muslime integrieren?!

Das allerdings wäre, nach ca. 50 Jahren Integrationsbemühungen der Deutschen, der falsche Weg.

Das gesamte „Einwanderungsprogramm“ der Herrschenden war falsch u. ist fehlgeschlagen;
man darf fragen, ob es nicht konstruiert ist, um zu scheitern u. innere Unruhen zu fördern,

die wiederum einen Vorwand liefern werden für noch mehr Repressionen gegen christlichen Europäer.

Denn nun, durch die IS u. andere, durch „den Westen“ gezüchtete Terroristen, ist die Gefahr
innerer Unruhen, Gewalt u. Zerstörung, in Deutschland u. Westeuropa, gewachsen.

Der richtige Weg ist, Terroristen mit aller gesetzlichen Härte zu begegnen.
Aber das ist politisch nicht gewollt.

Politisch gewollt ist, die christliche europäische Bevölkerung zu schwächen, auszuspionieren, auszunutzen.

Auch dieser „IS Vorgang“ läuft ab nach dem Muster: Problem. Reaktion. Lösung.

Problem: IS Terroristen rauben u. morden im Ausland.

Reaktion: die Establishment Medien jaulen auf: „Tut was“!

Lösung: mehr Überwachung der deutschen Bevölkerung im Inland
u. mehr Waffenesporte (bedeuten: mehr Umsatz, mehr Tote, längere Kriege)

Bemerken Sie, Leser, die Methode u. den politischen Irrsinn?

Das ist die Politik der Mitglieder des Todeskultes, der herrscht unter verschiedenen Masken,
bzw. „Parteifarben“.

Die „Dunkel-Roten“ spielen Opposition u. „Gewissen“;
die „Schwarzen“ geben sich helfend u. staatsmännisch, wie der Miesfelder;
die „Grünen“ wollen, dass alle sich lieb haben u. überwacht werden;
die „Hell-Roten“ exportieren Waffen u. machen alles mit, weil sie angeblich „moralisch verpflichtet“ sind.

Diese verschiedenen „Farben“ sind die verschiedenen Abteilungen des einen politischen Todeskultes.

In der ganzen Sendung war kein Wort der Kritik an der Einwanderungs-Politik der BRD zu hören.

Christliche, deutsche Politiker, die wahres Interesse hätten an ihrem Land und Volk,
würden sich aus diesen hergestellten Konflikten heraus halten u. die deutsche

Bevölkerung schützen durch Kontrolle von Muslimen.

Und wer sagte noch, Islam bedeute „Frieden“?

Dass muslimische Geistliche in Europa immer wieder beteuern, die islamischen Terroristen würden
nicht den Islam repräsentieren, klingt langsam unglaubwürdig angesichts ihrer Unwilligkeit zur Integration,

u. der gehäuften Gewalttaten von Muslimen in Europa u. dem Nahen Osten.

Schlussfolgerung:

Die Bundesregierung und ihre GEZ Propagandainstrumente nutzen die IS Terroristen zur Schwächung
u. Überwachung der christlichen Zivilisation u. Bevölkerung Europas.

„Nebenbei“:

Dass auch Christen im Irak verfolgt werden, war dem Gespächsteilnehmer Miesfelder bei „Beckmann“
einen Halbsatz wert, den anderen kein Wort.

Die Jesidin, die dort teilnahm, sagte, ihre Glaubensgemeinschaft bete, Zitat „einen rebellischen Engel“ an.
Nun, ist es nach christlichem Glauben nicht Satan, der gegen Gottvater rebelliert ?!

Aber nach der Staatsdoktrin der BRD ist es nicht ok, „Religionen zu diskriminieren“, auch wenn es sich
verrückterweise um Satanisten handelt.

Selbstverständlich sollen auch Jesiden nicht verfolgt u. ermordet werden,
und das werden sie in der BRD auch nicht.

Dass bibeltreue Christen in der BRD ihren Glauben nicht leben können, ist eine Tatsache,
die jeder feststellen kann, wenn er die Gesetze Gottes in der Bibel studiert.

Die BRD wird Schritt für Schritt in den vom „Westen“ hergestellten Krieg im Nahen Osten,
im Irak, Syrien, Türkei, Libanon, etc. herein manövriert unter dem Vorwand humanitärer Hilfe.

Kein Wort bei den Gesprächsteilnehmern darüber, daß uns Deutsche die innerarabischen u. innerislamischen
Konflikte nichts angehen.

Aber viele Worte von Kujat darüber, wie „groß“ u. „bedeutend“ die BRD nun sei u. sich deshalb
nicht aus Kriegen im Ausland heraus halten könne.

Doch „groß u. bedeutend“ sind nur die Anstrengungen der BRD Politiker u. GEZ Medien, die christliche
Zivilisation Deutschlands zu zerstören.

Kujat geht konform mit der Politik des angeblich protestantischen Präsidenten Gauck,
der ebenfalls „mehr Engagement“ der BRD bei ausländischen Kriegen fordert,

womit Gauck auf der Linie des IS Präsidenten Obama ist, Pardon, des US Präsidenten.

Wie man im Internet bei vielen anonymen, antichristlichen Kommentatoren lesen kann,
ist die antichristliche Politik sehr erfolgreich damit, die christliche Zivilisation Deutschlands und Europas

in den Köpfen der Menschen zu zerstören. Dass damit auch die Freiheit der Menschen zerstört wird,
können diese Leute weder begreifen, noch sich dieser Zerstörung entgegenstellen.

Es wird, tritt keine Rückbesinnung auf echte christliche Werte ein, leider keine Generation mehr dauern,
dann sind Deutschland u. Westeuropa wieder heidnisch.

Doch dies wird auch den Heiden nichts nutzen, denn auch sie sind gespalten in viele Gruppen u.
Grüppchen, die ausgespielt werden gegeneinander.

Wolfsrudel kämpfen um die Vorherrschaft, wie man weiss. Besser, man hält sie sich fern.

Wie sagte Jesus Christus? „Siehe, ich sende euch wie Schafe unter die Wölfe.“ Matt. 10:16.

Was die zu islamischen Gräueln schweigenden Amtskirchenwürdenträger angeht,
hat der Apostel Paulus folgendes zu sagen:

„Denn das weiß ich, daß nach meinem Abschied werden unter euch kommen greuliche Wölfe, die die Herde nicht
verschonen werden.“ Apostelgeschichte 20:29.

Heute sind sie hier, die „greulichen Wölfe“, unter Masken der „Humanität“ u. in Talaren.

Apostel Paulus fährt fort, gerichtet an die Christen:

„Auch aus euch selbst werden aufstehen Männer, die da verkehrte Lehren reden, die Jünger an sich zu ziehen.
Darum seid wach und denket daran, daß ich nicht abgelassen habe drei Jahre, Tag und Nacht, einen jeglichen mit
Tränen zu vermahnen.“

Es gibt sie, diese „… Männer, die da verkehrte Lehren reden, …“ u. auch Frauen, in den christlichen Kirchen
Deutschlands.

Sie befürworten noch mehr Einwanderung Zivilisationsfremder, die zu noch mehr Unruhe führt,
sie befürworten noch mehr Kriege, u. noch mehr Überwachung.

Ist das christlich? Nein. Es ist antichristlich.

Wer ein Interesse hat, Christen gegen Christen auszuspielen, u. Nation gegen Nation, das erfährt man in
der Rede von Benjamin Freedman, hier: https://www.youtube.com/watch?v=Md6wRYWdueE

– Blick über die Tagesereignisse hinaus

Die BRD verhält sich nach dem gleichen Muster wie das alt- u. neutestamentarische Israel der Antike
u. des Altertums, als es heuchlerisch zwar Tempeldienst verrichtete, aber auch „das ganze Heer des Himmels
anbetete“ (siehe Zephanja 1:5).

Das „Heer des Himmels“ sind Engel. Engel sind von Gottvater erschaffene, übernatürliche Wesen. Sie anzubeten,
verletzt das 1. Gebot des göttlichen Dekalogs.

Doch das ist den herrschenden Herren u. Frauen der BRD gleichgültig. sie brüsten sich mit einem „Bund“, den sie
schon vor langer Zeit verletzt haben. Ist es nicht heute wie damals:

„Ihre Fürsten in ihrer Mitte sind brüllende Löwen; ihre Richter sind Abendwölfe, die nichts für den Morgen
übriglassen. Ihre Propheten sind Prahler, treulose Männer; ihre Priester entweihen das Heiligtum, tun dem Gesetze
Gewalt an.“ ?

Das obige Zitat stammt aus dem Buch Zephanja, Kap. 3:3-4

Zephanja ist ein Prophet des AT, der 620 – 640 vor Christus lebte und weissagte.

Steht etwa kein gigantischer Heidentempel in Berlin? Sie nennen ihn „Pergamon Altar“, in Wahrheit jedoch
ist es ein heidnischer Bau zu Ehren Satans, den die Hohenzollern nach Deutschland brachten.

Wäre die BRD ein christlicher Staat, wie es die Deutschen Staaten seit ca. 1.400 Jahren sind, gäbe es diesen
Heidentempel nicht in der Hauptstadt.

Im Rahmen dieses Artikels führt es zu weit, die geistigen Analogien u. Parallelen zwischen der BRD u. dem
von Gott abgefallenen Israel des Altertums und der Antike aufzuzählen. Doch sie existieren, wie hieran erkennbar ist:

„Aber der Ungerechte kennt keine Scham.“ Zephanja 3:5

Niemand der BRD kennt noch Verantwortung oder gar Scham für irgend eine Gesetzlosigkeit;
der „schwarze Peter“ der Verantwortung wird herumgereicht von Regierung zu Opposition zu Regierung
zu Opposition u. Experten u. Gerichten … bis Niemand sich mehr erinnert, worum es eigentlich ging.

Der politische Irrsinn unserer Tage, dr Böses gut nennt u. Gutes böse, ist Gottvater bekannt:

„Ihr habt den HERRN bemüht mit euren Reden; und ihr fragt noch: «Womit haben wir ihn bemüht?» Damit, daß
ihr sagt: «Wer Böses tut, der ist gut in den Augen des HERRN, und an solchen hat er ein Wohlgefallen!» oder «Wo
ist der Gott des Gerichts?» Maleachi 2:17

Der Gott des Gerichtes hat ebenfalls ca. 400 Jahre vor Christus durch den Propheten Maleachi angekündigt:

„Aber von auffgang der sonnen bis zum niddergang / sol mein Name herrlich werden vnter den Heiden / vnd an
allen Orten sol meinem Namen gereuchert / vnd ein rein Speisopffer geopffert werden / Denn mein Name sol
herrlich werden vnter den Heiden / spricht der HERR Zebaoth.“ Maleachi 1:11; (Luther Übersetzung, 1545, letzte
Hand).

Von Aufgang der Sonne, vom Morgenland (incl. Japan, China, Asien) , bis zum Niedergang der Sonne, zum
Abendland (Europa), soll der Name Gottes (u. Jesus Christus) herrlich werden, – die ganze Welt soll ihn kennen;
und an allen Orten, überall unter den Heiden (diejenigen, die nichts wußen vom wahren Gott) soll Er bekannt
werden, u. GENAU DAS ist Heute, 2.400 Jahre nach der Prophezeiung, geschehen.

Zweifel an Gottvater u. Jesus Christus sind damit für jeden klar Denkenden ausgeräumt, denn es ist für Menschen unmöglich, erfüllte Prophezeiungen ohne göttlichen Auftrag zu machen, die sich über einen derart langen Zeitraum
erstrecken.

Die Ankunft u. Erlösung durch den Menschheiterlöser Jesus Christus wurde zwar schon in den Büchern Mose angekündigt, aber das ist eines anderen Tages Arbeit, dem Leser dies zu zeigen.

Advertisements